Sportart für Spielfilm erfunden Image 1

Mein Sportverein

Sportart für Spielfilm erfunden

SV Union Neuruppin bietet Jugger an / Ursprung im Film „Kampf der Besten“ mit Rutger Hauer

Während der Wettkämpfe wird viel von den Jugger-Spielern abverlangt. Der Gegner muss immer im Auge behalten werden. Und es bedarf des richtigen Timings für die eigene Aktion. Fotos (3): Homa

2.07.2021

Auch das Jugger-Team vom SV Union Neuruppin hat mit dem Training sofort nach den Coronabedingten Beschränkungen begonnen. Die Begeisterung an diesem einzigartigen Sport, bei dem es um Teamgeist, Schnelligkeit, Mut und Geschicklichkeit geht, ebbt glücklicherweise nicht ab. Erfreulicherweise fanden sich schon in den ersten Trainingseinheiten in diesem Jahr wieder etwa 20 Spieler und Spielerinnen zusammen, so dass die Jugger-Abteilung das Training nun sogar in zwei Altersklassen einteilen konnte.

Sparkasse Ostprignitz-Ruppin

„Fontanes Faust“, so der Turniername der Jugger-Abteilung des SV Union Neuruppin, starten jeden Donnerstag um 16 Uhr mit dem Training für alle jüngeren (bis etwa zehn Jahre) und dann ab 16.45 Uhr mir dem Training für alle älteren Jugger.

In den Ferien beginnt das Training generell für alle um 16 Uhr auf dem Sportplatz des SV Union Neuruppin in Gildenhall.

Nach den Sommerferien wird es auch noch einmal einen BauTermin geben, in dem alle Abteilungsmitglieder wieder neue Pompfen (siehe linkes Bild) herstellen werden. Das ist ebenfalls eine spannende Besonderheit bei diesem Sport - alle nutzbaren „Pompfen“ sind selbst hergestellt. So kann man sich seine ganz eigene Pompfe auch kreativ gestalten. Natürlich muss sie den Sicherheitsregeln entsprechen. Die abgedruckten Bilder geben einen schönen Eindruck von Jugger wieder. Sie sind bei einem Freundschaftsspiel im Herbst 2020 mit der Kinder- und Erwachsenenmannschaft der Rostocker Mannschaft „Likedeeler“ in Neuruppin entstanden.

Dieses Freundschaftsturnier war ein wundervolles Erlebnis für alle, das die Jugger-Freunde hoffentlich auch in diesem Jahr noch einmal erleben können. Weiterhin freut sich „Fontanes Faust“ über Zuwachs - gern auch mal mit mehr weiblichen Spielerinnen! Bei der Sportart Jugger gibt es nämlich keine Geschlechterunterteilungen - alle können hier ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten so einbringen, dass sie das Team nach vorne bringen. Interessierte können sich bei Martin Homa unter jugger.neuruppin@gmail.com oder (0151) 54858232 melden.

SV Union Neuruppin

Hermsdorfer Weg 1
16816 Neuruppin
Tel.: (03391) 512648
mobil: (0152) 33852708
per E-Mail: sv.union.neuruppin@t-online.de
   

Sport, Historie, Ablauf - Die Informationen zu „Jugger“ (nach Wikipedia)

- Der Sport:
Jugger ist eine moderne Sportart, welche die Eigenschaften von Mannschaftssport mit Elementen verschiedener Individualsportarten wie Fechten oder Ringen miteinander verbindet. Jugger bezeichnet sowohl das Spiel an sich, als auch die Spieler. Bei dem Spiel geht es darum, den Spielball (Jugg) so oft wie möglich in das gegnerische Tor (Mal) zu bringen, um einen Punkt zu erzielen. In jeder Mannschaft kann nur ein Spieler mit dem Spielball einen Punkt erzielen. Die anderen Spieler gehen mit gepolsterten Sportgeräten (Pompfen) gegeneinander vor, um die gegnerische Mannschaft am Punkten zu hindern. Da alle Sportgeräte gut gepolstert sind, ist Jugger nicht gefährlicher als andere Mannschaftssportarten. Eine Besonderheit des Juggersports liegt darin, dass es keine nach Geschlechtern getrennten Mannschaften gibt. Männer und Frauen agieren gemeinsam.

- Die Historie:
Seinen Ursprung hat Jugger in dem dystopischen Spielfilm „Die Jugger – Kampf der Besten“ aus dem Jahr 1989, mit Rutger Hauer in der Hauptrolle. Der Regisseur und Drehbuchautor David Webb Peoples erfand das Spiel für die Handlung des Films. Hier spielen umherziehende Mannschaften um ihren kargen Lebensunterhalt, viele mit dem Ziel vor Augen, einmal in die sagenumwobene „Liga“ aufgenommen zu werden, in der, Gladiatorenwettkämpfen gleich, zur Belustigung der Wohlhabenden Wettkämpfe ausgetragen werden. Im Film wird äußerst brutal gespielt, so dass Knochenbrüche und Platzwunden die Regel sind. Das reale Spiel hingegen ist ungefährlich.

Das erste nachgewiesene Spiel fand 1993 auf einem Liverollenspielder LARP-Gruppe Die Dilettanten aus Heidelberg statt. Auf dem DracCon VII im Sommer 1993 wurde ebenfalls eine Jugger-Vorform gespielt. Die Ausübung des Juggerspiels begann sich in Deutschland seit dieser Zeit zu verbreiten. Die Regeln wurden durch Ausprobieren definiert und nach Kontakt angeglichen. Das erste Turnier außerhalb eines Liverollenspiels fand 1995 in Hamburg statt. Die erste Deutsche Jugger-Meisterschaft fand 1998 in Berlin statt. Die deutsche Juggerliga wurde 2003 eingeführt und setzt sich aus mehreren lokalen Turnieren über ganz Deutschland verteilt zusammen. 2006 wurde die Sportförderungswürdigkeit des Jugger e. V. aus Berlin durch den Landessportbund begutachtet und 2007 durch die Senatsverwaltung anerkannt. Auf der 11. Deutschen Meisterschaft in Berlin 2008 war mit der australischen Mannschaft Red Backs erstmals eine außereuropäische Mannschaft vertreten. Im September 2014 fand in Villingen-Schwenningen mit der 17. Deutsche Meisterschaft bei 64 teilnehmenden Mannschaften das bisher größte Juggerturnier statt.

- Der Ablauf:
Zu Beginn jedes Spielzuges stellen sich die Mannschaften hinter ihrer Grundlinie auf und der Jugg wird in der Mitte des Feldes platziert. Nach dem Startkommando des Schiedsrichters „3 – 2 – 1 – Jugger!“ dürfen beide Mannschaften das Spielfeld betreten. Die Läufer versuchen den Jugg zu nehmen und ihn in das gegnerische Mal zu stecken. Bleibt der Jugg im Mal stecken und berührt kein Läufer mehr den Jugg, so bekommt seine Mannschaft einen Punkt. Mit dem Erzielen eines Punktes endet der Spielzug und die Mannschaften stellen sich neu auf. Zwischen den Spielzügen gibt es die Gelegenheit, Spieler ein- und auszuwechseln, sowie ihre Taktik zu besprechen. Es werden so viele Spielzüge gemacht, bis die Zeit abgelaufen ist. Es gewinnt das Team, welches die meisten Punkte hat. Bei Gleichstand wird ein Golden Jugg mit neuem Spielzug gestartet. Wer diesen Spielzug gewinnt, gewinnt das Spiel.

124.083c-6.281-23.65-24.787-42.276-48.284-48.597C458.781 64 288 64 288 64S117.22 64 74.629 75.486c-23.497 6.322-42.003 24.947-48.284 48.597-11.412 42.867-11.412 132.305-11.412 132.305s0 89.438 11.412 132.305c6.281 23.65 24.787 41.5 48.284 47.821C117.22 448 288 448 288 448s170.78 0 213.371-11.486c23.497-6.321 42.003-24.171 48.284-47.821 11.412-42.867 11.412-132.305 11.412-132.305s0-89.438-11.412-132.305zm-317.51 213.508V175.185l142.739 81.205-142.739 81.201z"/>