Spazierfahrt auf dem Kanal Image 1

Hier sind wir zu Hause

Spazierfahrt auf dem Kanal

 

Foto: Hagen Bernard

9.07.2021

Groß Lindow. Der Treidelkahn, die umgebaute Hechtschute „Friedrich Wilhelm“, pendelt bis zu dreimal täglich zwischen dem Mühlenteich in Groß Lindow in Nähe des Gasthauses „Preußen-Stuben“ und der ehemaligen Schleuse Weißenspring. Eine Tour führt über fünf Kilometer und dauert etwa 90 Minuten. Das Elektro-getriebene Boot steuert seit 2000 Michael Rost; erst im Auftrage der Gemeinde und seit 2004 als selbständiger Unternehmer. Anmeldungen sind unter www.treidelkahn.de möglich.

Umfahrung für mehrere Wochen

Auf Deckensanierung folgen Brückenbauarbeiten

Groß Lindow. Die in der Ernst-Thälmann-Straße über den Brieskower Kanal führende Brücke ist wegen umfassender Sanierungsarbeiten bis zum 6. August komplett gesperrt. Die Umleitung führt großräumig über die Bundesstraße 112 nach Frankfurt (Oder) und von dort über die B 87 nach Müllrose und umgekehrt.

Bereits in den Tagen vor der Vollsperrung waren an der Brücke Mitarbeiter von Strabag zu Gange. So beseitigte das Team um Polier Michel Fähnrich Schlamm und Erde aus dem Durchlass. Wie Michel Fähnrich berichtete, müssen links und rechts der Brücke neue Spundwände gesetzt werden, es wird ein neues Widerlager gefertigt und die Brücke erhält einen neuen Kopfbalken, auf dem ein neues Geländer montiert wird. Neben den Betoninstandsetzungsarbeiten wird das Pflaster neu gelegt und es kommt eine neue Straßendecke darüber. Laut Karsten Richter, im Amt Brieskow-Finkenheerd zuständig für Tiefbau, war diese Sanierung bereits im vergangenen Jahr geplant und ist um ein Jahr verschoben worden. „Nach der Deckensanierung im Ort schließt sich nun die Brückensanierung an.“

„Die Umleitungen sind so gelegt, dass sie den Verkehr aufnehmen können, der sonst über diese Brücke geht. Wenn viele Laster dabei sind, dann können sie nicht über die kleineren Straßen geführt werden. Daher appelliere ich an alle, die ausgeschilderten Umleitungen einzuhalten“, so Steffen Streu vom Landesbetrieb Straßenwesen. Er bekräftigt, dass die Brücke über den Brieskower Kanal sanierungsbedürftig gewesen sei. Regelmäßig erfolge eine Hauptbrückenprüfung, in der beispielsweise nach Hohlräumen und Korrosion geschaut wird. Nach einer weiteren Prüfung ein Jahr später werden dann die notwendigen Arbeiten festgelegt. In Groß Lindow war es vorrangig die Fahrbahn und der Beton im Kopfbalken.

Nach Sanierung der Brücke bis zum 6. August ist noch mit einer anschließenden zweiwöchigen halbseitigen Sperrung wegen Beton- und Oberbodenarbeiten zu rechnen. ms/hb

Chronik an Kita übergeben

Ziltendorf. Was 1941 in der damaligen Gaststätte Pump seinen Anfang nahm und bis zur jetzigen Kita-Einrichtung an der Bahnhofstraße 7 führt, können Interessierte ab sofort im Detail nachlesen. Die Ziltendorfer Heimatchronistin Ursula Butt übergab an die Kita-Leiterin Uta Schwiegk mehrere Hefter und Ordner zur Geschichte der Kinderbetreuung in Ziltendorf und in der Thälmann-Siedlung. Im Rahmen der Festschrift „700 Jahre Ziltendorf“ sei sie auf dieses Thema gestossen. Drei Jahre hatte Ursula Butt Material zur Ziltendorfer Kita zusammengetragen. „Es war nur sehr wenig da. Ich kenne viele Leute im Dorf. Mit den Gesprächen kam viel zusammen.“ So fand sie viele Fakten und Fotos, die sie zusammengetragen, geordnet und aufbereitet hat. „Dankeschön an alle, die mir Material geliefert haben.“

„Die Chronik wird diese Einrichtung nicht verlassen. Wir werden sie an einem geeigneten Platz aufbewahren. Wer möchte, kann sich hier informieren“, so die Kita-Leiterin. ms/hb

124.083c-6.281-23.65-24.787-42.276-48.284-48.597C458.781 64 288 64 288 64S117.22 64 74.629 75.486c-23.497 6.322-42.003 24.947-48.284 48.597-11.412 42.867-11.412 132.305-11.412 132.305s0 89.438 11.412 132.305c6.281 23.65 24.787 41.5 48.284 47.821C117.22 448 288 448 288 448s170.78 0 213.371-11.486c23.497-6.321 42.003-24.171 48.284-47.821 11.412-42.867 11.412-132.305 11.412-132.305s0-89.438-11.412-132.305zm-317.51 213.508V175.185l142.739 81.205-142.739 81.201z"/>