Ein Handwerksbetrieb, der sich auf die Zukunft ausrichtet Image 1

25 Jahre Sanitär-Gas-Heizung Frank Breitmann

Ein Handwerksbetrieb, der sich auf die Zukunft ausrichtet

Seelower Firma Frank Breitmann Sanitär Gas Heizung feiert silbernes Jubiläum / Dank an alle, die an der Erfolgegeschichte mitgewirkt haben

Feiern 25-jähriges Jubiläum - das Team der Firma Frank Breitmann. Dazu gehören Firmenchef Frank Breitmann und Ehefrau Annette Breitmann (Mitte rechts), Anja Titze, Carola Herfert, Kay Schiffer, Frank Sturzebecher, Ronny Küntopf, Christian Werchosch, Marcus Mees, Henryk Kaczkan und Dustin Reimann. Fotos: Matthias Lubisch

9.08.2021

Seelow. Für Frank Breitmann, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Geschäftspartner, Kundinnen und Kunden gibt es dieser Tage Grund zum Feiern. Die Seelower Firma Frank Breitmann Sanitär Gas Heizung begeht silbernes Jubiläum. „Nach elf Jahren als Facharbeiter hatte ich damals den Entschluss gefasst, mich selbstständig zu machen“, berichtet der Firmenchef. Das war aber ohne Meistertitel nicht möglich. Also hieß es von 1994 bis 1996, noch einmal ab auf die Schulbank und den Meistertitel erwerben. Die Qualifikation hat er 1996 schließlich erfolgreich abgeschlossen. „So habe ich am 12. August 1996 meine Firma gegründet und damit den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt“, erinnert sich Frank Breitmann zurück.
   

FB Frank Breitmann

Bis 2019 hatte das Unternehmen seinen Sitz in Treplin, im Mai jenen Jahres zog es von Treplin nach Seelow in die Ernst-Thälmann-Straße 8. „Wir sind hier näher dran an unseren Kunden, und mitten drin im Einzugsgebiet“, sagt der Firmenchef zu den Gründen für den Umzug. Das Einzugsgebiet reicht von Beeskow über Strausberg bis Wriezen. Mit seiner Frau Annette und den zehn Mitarbeitern hat sich der Handwerksbetrieb einen wachsenden Kundenstamm aufgebaut. Gemeinsam hat man Grund, das 25-jährige Bestehen zu feiern - 25 Jahre – das ist schon eine beachtliche Zeit. Die war auch nicht immer einfach. Was alles dranhängt an diesem Schritt in die Selbstständigkeit hat Frank Breitmann erst nach und nach erfahren. Es mussten Aufträge beschafft und Kunden geworben werden.
  

Kay Schiffer war einer der ersten Mitarbeiter. Er ist heute noch im Unternehmen. Im Laufe der Jahre kamen weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinzu. Auch junge Leute, die hier ihren Start ins Berufsleben begonnen haben. „Zur Zeit haben wir einen Auszubildenden im dritten Lehrjahr, im August folgen zwei weitere Auszubildende, worüber wir uns sehr freuen“, sagt Frank Breitmann. Es sei schwer, engagierte und motivierte junge Leute in den Handwerksbetrieben als Nachwuchs zu gewinnen. Der Beruf des Sanitär-, Gas- und Heizungsmonteurs wird für die Jugend zunehmend interessanter, weil er mehr und mehr auf Zukunftsprojekte ausgerichtet ist. Die Errichtung von vernetzten Heizungs-, Solar- und Sanitäranlagen sowie Wärmepumpen und Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung gehört für die Firma Breitmann inzwischen zum Tagesgeschäft. Dieses Geschäft ist in den vergangenen Jahren ständig gewachsen.

„Wir haben heute auf vielen Baustellen in Ostbrandenburg zu tun, sowohl bei privaten Häuslebauern wie auch bei öffentlichen Auftraggebern“, berichtet der Fachmann.

Seine bislang größte Baustelle hatte das Breitmann-Team im vergangenen Jahr. „Wir haben im Strausberger Försterweg einen Wohnkomplex mit insgesamt 80 Wohn- und Gewerbeeinheiten komplett erschlossen.“ Zudem baut das Team gemeinsam mit der Lietzener Firma Angrick Bäder als Komplettleistung um. In den vergangenen Jahren ist der altersgerechte Umbau von Badezimmern zu einem wichtigen Thema für die Firma Breitmann geworden.

Die Liste der Objekte, bei denen die Seelower Firma ihre Spuren hinterlassen hat, hat in einem Vierteljahrhundert beachtliche Ausmaße angenommen. Dazu zählen unter anderem die Kita in Seelow in der Robert-Koch-Straße. Am „Frizz“, am Diakoniezentrum, am Gymnasium und an den Schulen von Seelow hat das Unternehmen ebenso mitgewirkt wie beim Neubau von drei Mehrfamilienhäusern in der Frankfurter Straße 22 und dem Umbau des Alten Kaufhauses in Seelow.

Weiter zählen Sport- und Freizeitzentren in Letschin und Beeskow dazu. Das Tätigkeitsfeld reicht also von Service- und Wartungsarbeiten über Neubauten bis zu Modernisierungen von bestehenden Objekten.

Dienstlich und privat ein eingeschworenes Team: Firmenchef Frank Breitmann und Ehefrau Annette in ihrem modernen Büro in Seelow.
Dienstlich und privat ein eingeschworenes Team: Firmenchef Frank Breitmann und Ehefrau Annette in ihrem modernen Büro in Seelow.

Diese Aufgabenvielfalt sei oft auch mit Stress verbunden, räumt der Handwerksmeister ein. Gesunder Stress gehört für ihn aber dazu.

Sowohl im Job wie auch privat sind die Breitmanns ein eingeschworenes Team. Ein Team, das sich auch um die Belange der Allgemeinheit sorgt. So unterstützt die Firma Breitmann Sportvereine in Lebus und Alt Zeschdorf sowie die Feuerwehr Treplin. Und sie ist auch sonst immer zur Stelle, wenn irgendwo schnelle und unbürokratische Hilfe gebraucht wird.

„Trotz des häufig stressigen Alltags habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit nie bereut“, sagt Frank Breitmann. „Ich bin stolz darauf, das silberne Firmenjubiläum feiern zu können. Ich danke meiner Familie und meinen Mitarbeitern. Gleichzeitig danke ich meinen Kundinnen und Kunden für die jahrelange Treue.“


Zwei von vielen Referenzobjekten

124.083c-6.281-23.65-24.787-42.276-48.284-48.597C458.781 64 288 64 288 64S117.22 64 74.629 75.486c-23.497 6.322-42.003 24.947-48.284 48.597-11.412 42.867-11.412 132.305-11.412 132.305s0 89.438 11.412 132.305c6.281 23.65 24.787 41.5 48.284 47.821C117.22 448 288 448 288 448s170.78 0 213.371-11.486c23.497-6.321 42.003-24.171 48.284-47.821 11.412-42.867 11.412-132.305 11.412-132.305s0-89.438-11.412-132.305zm-317.51 213.508V175.185l142.739 81.205-142.739 81.201z"/>