Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

In Stein gehauen - Steinmetze stellen sich vor Steinmetz Heiko Dorn 

Jetzt mit neuen Aufgaben

Eisenhüttenstadt. Am 1. April 1997 hat der Steinmetz- und Bildhauermeister Heiko Dorn in Fürstenberg einen alten Steinmetzhof wieder in Betrieb genommen. Wo dort nun erneut Grabmale und andere Arbeiten aus Naturstein entstehen, wurde auch schon ab 1892 das Steinmetzhandwerk ausgeübt. “Unmöglich ist nichts”, sagt Heiko Dorn in Bezug auf die Gestaltung von Grabsteinen. Er verstehe sich als Dienstleister, der den Hinterbliebenen so gut wie alles abnehmen kann.
 
Steinmetz Heiko Dorn  Image 2
Heiko Dorn ist seit Beginn des Jahres der neue Inhaber des Bestattungshauses Dupski. Der Umgang mit - nicht selten noch trauernden - Hinterbliebenen ist nicht neu. Er hat sich, was er als Bestatter wissen und kennen muss, nun auch angeeignet. Wichtig ist ihm, dass die Persönlichkeit des Verstorbenen berücksichtigt wird. Auch dem Steinmetz komme eine wichtige Beraterrolle zu.

Ein ausführliches persönliches Gespräch geht jedem Auftrag voraus. Weil Heiko Dorn sowohl Steinmetz als auch Bildhauer ist, kann er teil- und vollplastische Arbeiten ausführen, was für die Kunden mehr Vielfalt bedeutet. So bleibt kein Wunsch unerfüllt - ob es nun eine Engelsfigur sein soll, die auf dem Grabmal lehnt, oder ein Eichhörnchen, das an einem Baumstamm aus Sandstein emporklettert. Neben Grabsteinen - auch für Tiere - fertigt Heiko Dorn Treppen aus Naturstein für den Innen- und Außenbereich an, außerdem Fensterbänke und Küchenarbeitsplatten. Auch Restaurierungsarbeiten führt er aus. Weiterhin gehören Plastiken und Brunnen aus Naturstein zum Angebot, ebenso Umrandungen und Abdeckplatten, auch Bronze- und Aluschriften sowie Vasen, Schalen, Laternen oder Hausnummern bietet Heiko Dorn an. Seine Spuren hat Heiko Dorn auch schon zahlreich im öffentlichen Raum hinterlassen. So tragen zum Beispiel die Kriegerdenkmäler in Lawitz und in Neuzelle (Foto) seine Handschrift.
Steinmetz Dorn
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz