15 Jahre Panzerkutscher Selbst einmal im Panzer fahren? Kein Problem!

Erinnerungen: Familienfoto nach der Fahrt vor dem Leopard 1 Fotos: Panzerkutscher.de
Erinnerungen: Familienfoto nach der Fahrt vor dem Leopard 1 Fotos: Panzerkutscher.de

Männerspielplatz: Schwere Technik lenken in der Panzer-Fun-Fahrschule Heyse

Gölsdorf. Die Firma „Panzerkutscher“ von Inhaber Axel Heyse wurde im Januar 2005 gegründet. Von 2002 bis 2005 wurde das Panzerfahren nur sporadisch als privater Freizeitspaß betrieben. Da die Nachfrage dazu aber stetig stieg und letztendlich nicht mehr zu bewältigen war, wurde die Idee geboren, eine Firma zu gründen und das Panzerfahren für den „Otto Normalverbraucher“ professionell anzubieten. Auch der Bedarf an Instandsetzungen von Panzerfahrzeugen war enorm und so erweiterte sich die Firma für Restaurationen, Reparaturen und Ersatzteilverkauf speziell für Panzertechnik.
  
Ab durchs Gelände mit dem Kampfpanzer Leopard 1 mit Fahrschüler und Passagieren.
Ab durchs Gelände mit dem Kampfpanzer Leopard 1 mit Fahrschüler und Passagieren.
Mittlerweile arbeiten sechs festangestellte Arbeitskräfte in der Firma. Auch die Ehefrauen helfen tatkräftig mit und erledigen die Büroarbeit. Axel Heyse (59) hat den Umgang mit Panzertechnik bei der Nationalen Volksarmee (NVA) erlernt. Dort wurde er als Panzerfahrer ausgebildet und hat als Panzerfahrlehrer zehn Jahre lang junge Menschen an der Technik geschult. Seine ersten Berufsjahre hat er als Forstfacharbeiter in einem staatlichen Forstwirtschaftsbetrieb verbracht. Nach der Wende hat er neu angefangen und bei der Polizei in Brandenburg den Abschluß im mittleren Polizeidienst gemacht. Sein Tätigkeitsbereich war dort die Kriminalpolizei in Erkner; nach 13 Jahren Polizeidienst habe er gekündigt und die Firma „Panzerkutscher“ gegründet. Mittlerweile arbeitet Heyse eng mit insgesamt 59 Firmen aus der Region zusammen und hat den Tourismus in Ostbrandenburg erfolgreich ein Stück weit mit angekurbelt.

www.panzerkutscher.de

Film- und Videoproduktionen

Heyses Panzer beliebt bei Produzen

Natürlich wird bei Axel Heyse selbst geschraubt - hier die Instandsetzung am Panzermotor des T 55
Natürlich wird bei Axel Heyse selbst geschraubt - hier die Instandsetzung am Panzermotor des T 55
Gölsdorf. Die „Panzerkutscher“ sind beliebt bei Film-Produzenten und vermieten oft Fahrzeuge für Film- und Musikvideoaufnahmen. Die zweite Firma von Axel Heyse „SBR“ wurde für Landschaftspflegemaßnahmen auf munitionsbelasteten Flächen gegründet. Dazu wurde ein Panzer speziell umgebaut und ein Sammelmulchsystem konzipiert.

  
Ein von Axel Heyse speziell umgebauter Panzer für Landschaftspflegemaßnahmen.
Ein von Axel Heyse speziell umgebauter Panzer für Landschaftspflegemaßnahmen.
T 55T Bergepanzer auf Zielanfahrt im Staub.
T 55T Bergepanzer auf Zielanfahrt im Staub.
Mit diesem System wird auf ehemaligen Truppenübungsplätzen die Biomasse entfernt, um dort offene Landschaften zu erhalten. Gleichzeitig werden Brandschneisen und Waldwege zur Feuerbekämpfung freigehalten.
  
Auto-Service-Beerfelde
Vogeler Reifen- & Autoservice
Mario Scheputat
Mediahaus
Restaurant Seeblick
emendo
BSV Brandenburger Schrottverwertung GmbH