30 Jahre SV Union Neuruppin Stadtduelle sind das Salz in der Suppe

Die Lok-Truppe von 1956/57. Foto: Verein
Die Lok-Truppe von 1956/57. Foto: Verein

Gildenhaller Jungs schon vor 1990 sehr aktiv in der Sportlerfamilie von Neuruppin

Von den Anfängen 1949 bis zur politischen Wende 1989 spielte die Sektion Fußball 13 Jahre in der Bezirksklasse und 27 Jahre in der 1. Kreisklasse. Dabei konnte viermal der Kreismeistertitel errungen werden.
  
In der Spielzeit 1956/57 spielten mit Lok Neuruppin und Empor Neuruppin sogar zwei Neuruppiner Mannschaften in der Bezirksklasse. Unter Trainer Bruno Trockenbrodt hatte sich die Mannschaft etabliert. Und die Duelle mit dem Ortsrivalen auf dem Paradeplatz im Zentrum waren immer ein Höhepunkt für die zahlreichen Zuschauer. Es herrschte eine großartige Stimmung.

Die Helden der damaligen Zeit waren die Spieler Siegfried Schorin, Günter Nitz, Rolf Miehan, Werner Wolf, Dieter Nowak, Herbert Nowak, Heiner Roloff, Helmut Gentz, Gerhardt Boldt, Gerhard Kube, Eckhard Wunderlich, Golling, Jankowski und Wilfried Schauer.
   

Probetraining möglich

Der SV Union Neuruppin ist weiterhin auf der Suche nach interessierten Sportlern aller Altersgruppen. Die Abteilungen Handball, Fußball, Volleyball, Tischtennis, Football und Jugger sind offen für Neulinge. Dabei ist es ganz egal, ob man bereits großes Talent besitzt oder den Sport erlernen möchte. Die verschiedenen Trainer stehen jedem hilfreich zur Seite. Sollte Interesse bestehen an einer Teilnahme an einer Trainingseinheit in den Abteilungen, dann einfach bei den Ansprechpartnern (siehe Infokasten) melden. Unverbindlich kann ein Schnuppertraining zum Kennenlernen organisiert werden.
   
Gala Bau Girbig GmbH
Württembergische Agentur Maik Strecker