Einweihung Montessori Kinderhaus in Neuruppin Ein Haus, das seinem Namen Ehre macht

Montessorie Kinderhaus Neuruppin am „Neuer Markt“: Mit Matschepampe spielt jedes Kind gerne. Besonders gut lassen sich Kuchen daraus formen. Foto: mae
Montessorie Kinderhaus Neuruppin am „Neuer Markt“: Mit Matschepampe spielt jedes Kind gerne. Besonders gut lassen sich Kuchen daraus formen. Foto: mae

Das Neuruppiner Montessori-Kinderhaus will Mädchen und Jungen alles zum Wohlfühlen bieten / Altersgemischte Gruppen

Neuruppin. Das Montessori-Kinderhaus befindet sich im Herzen von Neuruppin, in einer Häuserreihe, die Wohnungen, Ladenlokale und einen Teil des „Alten Gymnasiums“ beherbergt, in dem die Musik- und Jugendkunstschule untergebracht sind. Zur anderen Seite befindet sich das Kinderhaus in direkter Nachbarschaft zur Montessori-Grundschule, mit der es sich das Außengelände teilt. Vor dem Kinderhaus gibt es die kleine Parkanlage „Rosengarten“, in die ein großzügig und kreativ angelegter Kinderspielplatz integriert ist.

Bibliothek, Heimatmuseum, Marktplatz und Post liegen in unmittelbarer Nähe. Auch Bus und Bahn, sowie der Neuruppiner See und mehrere attraktive Spielplätze sind in wenigen Minuten Fußweg zu erreichen. Das Montessori-Kinderhaus befindet sich in einem denkmalgeschützten Altbau, der aus Erdgeschoss, Obergeschoss, ausgebautem Dachgeschoss besteht und einen modernen Anbau zur Hofseite hat. Im Erd- und Obergeschoss des Altbaus befinden sich die Gruppeneinheiten für je zwei Kindergruppen, im Dachgeschoss gibt es eine Gruppeneinheit für eine Gruppe. Jede Gruppeneinheit besteht aus einem Hauptraum, einem daran grenzenden Nebenraum und einem eigenen kindgerechten Sanitärbereich. In jede Gruppeneinheit ist eine (Kinder)Küche mit Spüle, Geschirrspüler, Herd und Kühl- und Gefrierkombination integriert. Im Anbau des Gebäudes befinden sich der Bewegungsraum des Kinderhauses und eine großzügige Dachterrasse. Die Dachterrasse des Kinderhauses ist vom Ober-, vom Dachgeschoss und vom Außengelände zugänglich. Den Bewegungsraum nutzen hauptsächlich die kleinen Kinder (0-3 Jahre) regelmäßig, den Größeren steht die Sporthalle der Montessori-Grundschule zur Verfügung. Das Außengelände mit Spielgeräten und Sandkasten teilen das Kinderhaus und die Montessori-Grundschule. Durch gute Planung und konkrete, verbindliche Absprachen zwischen den Kolleginnen und Kollegen beider Einrichtungen funktioniert das gut. Die Grundschule verfügt über eine große, sehr schöne mit einer Bühne ausgestattete Aula, die für Kinderhausveranstaltungen und auch für gemeinsamen Projekte genutzt wird. Die zentrale Lage des Montessori-Kinderhauses bietet hervorragende Ausgangsbedingungen für Ausflüge in die nähere Umgebung und für Spielprojekte.

• Gruppenstruktur
Im Kinderhaus wird prinzipiell mit altersgemischten Gruppen gearbeitet. Im Erdgeschoss des Kinderhauses haben die „Kleinsten“ ihre Gruppeneinheiten. Zwei Gruppen mit maximal 15 Kindern von ein bis drei Jahren werden von jeweils mindestens zwei Erzieherinnen bzw. Erziehern betreut. Im Obergeschoss gibt es drei Gruppen mit 18 Kindern zwischen drei und sechs Jahren, die ebenfalls von zwei Kolleginnen bzw. Kollegen pro Gruppe begleitet werden.
  
Christian Kolbow Tischlerei
Hochbau Bauring GmbH
Bauring Maler GmbH