Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wir steigen Ihnen aufs Dach Sommer auf dem Dach genießen

Dachgeschoss mit Austritt: Einfach nachrüstbare Balkonlösungen erhöhen den Wohnkomfort erheblich. Fotos: djd/Velux
Dachgeschoss mit Austritt: Einfach nachrüstbare Balkonlösungen erhöhen den Wohnkomfort erheblich. Fotos: djd/Velux

Einfach realisierbare Alternativen zu Balkon, Loggia und Co.

Jeden wärmenden Sonnenstrahl für Aufenthalte im Freien nutzen, das Sonntagsfrühstück bei lauen Temperaturen draußen genießen oder den Tag unter dem Sternenhimmel ausklingen lassen: Eine Terrasse oder zumindest ein Balkon erhöht den Wohnkomfort gerade in der warmen Jahreszeit erheblich. Direkt unterm Dach müssen Bewohner jedoch häufig auf diese Freiheiten verzichten. Der bauliche Aufwand für den nachträglichen Einbau eines Balkon oder einer Loggia ist hoch und nicht immer erhalten Eigentümer die Genehmigung für die Umbauten. Dabei gibt es Alternativen, die mit wenig Aufwand auch im Obergeschoss den freien Austritt nach draußen ermöglichen.

Mehr Wohnqualität mit einem Dachbalkon

Ein Dachaustritt holt mehr Luft und Licht in die Innenräume.
Ein Dachaustritt holt mehr Luft und Licht in die Innenräume.
Direkt unter der Dachschräge befinden sich Flächen, die sich wegen ihrer geringen Höhe ohnehin nicht für den Wohnraum nutzen lassen. Warum also hier nicht nachträglich einen Dachbalkon realisieren? Dazu kombiniert der Fachhandwerker Dachfenster mit senkrechten Fensterelementen. Je großzügiger die Fensterfront dabei ist, desto mehr Balkonfläche entsteht natürlich. Klapp- Schwing-Fenster, die mit ihrem großen Öffnungswinkel von 45 Grad einen bequemen Austritt auf den begehbaren Balkon ermöglichen, sind eine Möglichkeit. Die Tür kann wahlweise links oder rechts anschlagend eingebaut werden. Auch im geschlossenen Zustand bringt der Balkon besonders viel Tageslicht in die Innenräume - und wirkt somit fast wie ein Wintergarten.

Weiter Blick ins Freie

Wer es eine Nummer kleiner mag, kann das Balkongefühl auch anders verwirklichen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich eine Lichtlösung mit zwei Fensterflügeln in einen balkonähnlichen Dachaustritt verwandeln. Dafür muss zunächst das obere Fenster weit geöffnet werden. Während des folgenden Ausklappens des unteren Teils nach außen in eine senkrechte Position entfalten sich dann automatisch Seitengeländer und der Mini-Balkon ist eingerichtet. Bewohner können auf diese Weise bequem und sicher im offenen Fenster stehen und den Blick ins Freie genießen. Mehr Informationen und eine individuelle Beratung gibt es bei Fachbetrieben vor Ort. (djd)

Regensicherheit fürs Dach erhöhen

Foto: Dörken/txn
Foto: Dörken/txn
Das Dach des Eigenheims muss das Haus und seine Bewohner für viele Jahre sicher vor Sturm, Regen und Schnee schützen. An qualitativ hochwertigen Bedachungsmaterialien führt daher kein Weg vorbei.

Dabei kommt es nicht nur auf das Eindeckungsmaterial an, sondern auch auf die nachfolgenden Schichten. Denn selbst wenn die Dachdeckung sehr sorgfältig ausgeführt wurde, besteht bei bestimmten Witterungslagen die Gefahr, dass Regen oder Schnee durch die Ritzen zwischen den Dachpfannen in die Unterkonstruktion eindringen. Damit es dazu nicht kommt, verlegen Dachprofis eine zweite wasserführende Ebene unterhalb der äußeren Dachhaut - die sogenannte Unterdeckung. Unterdeck- und Schalungsbahnen sind echte Hightech-Produkte mit einer Funktionsgarantie von 25 Jahren.

Reißfestes Spezialvlies ist sowohl diffusionsoffen, damit das Dach „atmen“ und Luftfeuchtigkeit aus den Innenräumen entweichen kann, als auch von außen wasserdicht. (txn)

Ton als Baustoff - Dachsanierung mit Klassikern

Foto: Laumans/txn
Foto: Laumans/txn
Besitzer alter Häuser wissen, dass für deren Renovierung viel Fingerspitzengefühl benötigt wird, damit der Charme der historischen Architektur nicht verloren geht. Deswegen wird bei der Sanierung oftmals das vollkeramische Dach angestrebt. Die hierfür notwendigen Dachziegel werden schon seit vielen Generationen aus Ton geformt und gebrannt, sind Stück für Stück Unikate und schaffen allein deswegen lebendige, schöne Dachflächen. Heute funktioniert die Produktion nach dem gleichen Prinzip wie vor Jahrtausenden, auch wenn Premium-Hersteller wie Laumans innovative Verfahren und moderne Maschinen einsetzen. Beispielsweise werden Laumans-Ziegel für höhere Energieeffizienz freistehend gebrannt. Anschließend folgt der Veredelungsprozess des Übergießens mit Glasuren oder Tonschlämmen, was eine 40% höhere Auftragsdicke gegenüber herkömmlichen Techniken wie Sprühen oder Schleudern ermöglicht.

Wichtig für eine stilechte Sanierung sind Dachziegelmodelle, die zum alten Haus passen - in der Regel sind das traditionelle Hohlpfanne, klassische Reformziegel oder historische Doppelmuldenfalzziegel. (txn)

Dachdecker als Klimaschützer

Dachdecker sind gefragte Fachkräfte. Vor allem, wenn es um Klimaschutz und erneuerbare Energien geht. Was viele nicht wissen: Der Dachdecker als Klimaschützer und Experte fürs Energiesparen wird oft genug auch im unteren Teil des Gebäudes tätig.

„Das gilt für Bereiche, wo das Bauwerk gegen Feuchtigkeit und Grundwasser abgedichtet werden muss. Die Arbeiten des Dachdeckers erstrecken sich dann vom Fundament über die Wand und Fassade bis hin zur Kirchturmspitze“, erklärt Claudia Büttner vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH).

Auf Flachdächern legen Dachdecker Gärten und Teiche an und sorgen damit für wertvollen Lebensraum für Menschen und Tiere“, so Büttner. Außerdem werden hierdurch die Qualität der Luft und das Wohnklima verbessert. (pm/cr)

Dachdeckermeister René Haase
Bodo Stoecker Dachdeckermeisterbetrieb
Maik Thiele
Frank Nachtigall Dachdeckerbetrieb
Dachdeckerbetrieb Heino Flauaus
Dirk Zergiebel
Uwe Gartenschläger
Stefan Noack
Dachdeckerei Eckner & Schreppel GbR
M. Balewski
Zimmerei Mario Schulz
Dachdeckerei Jonny Keil
Dachdeckerei, Bauklempnerei David Flemming
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz