Den Menschen als Ganzes im Blick Image 1

30 Jahre Physiotherapie Anke Budow - Oder-Spree

Den Menschen als Ganzes im Blick

Physiotherapie-Praxis von Anke Budow beging 30-jähriges Jubiläum


22.02.2021

Fürstenwalde. Nicht die Symptome, sondern die Ursachen für Beschwerden zu behandeln, das ist der Anspruch von Physiotherapeutin Anke Budow. Auf den ganzheitlichen Aspekt wird in den Praxisräumen in der Fürstenwalder Schlossstraße großen Wert gelegt.

„Mit meiner ursachen- und funktionsbezogenen Therapie erreiche ich zeitnahe Erfolge bei den Patienten“, so die Praxischefin, die ausgebildete Sportphysiotherapeutin und Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Physiotherapie ist. Am 18. Februar beging sie mit ihrem vierköpfigen Team das 30jährige Bestehen der Praxis. „In diesem Zusammenhang möchte ich mich ganz herzlich bei meiner Familie und meinen Mitarbeitern für die Unterstützung und natürlich auch bei unseren Patienten für die Treue bedanken. Ein großes Dankeschön für die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit geht zudem an alle Ärzte und Geschäftspartner“, betont Anke Budow. „Ich arbeite voller Freude in meinem Traumberuf“, sagt die Physiotherapeutin. „Menschen zu helfen und sie bei der Genesung zu unterstützen und zu begleiten, ist meine Berufung, in der ich mich verwirklichen kann.“ Das 30-jährige Jubiläum konnte das Praxisteam in diesem Corona-Jahr leider nicht feiern. Auch am Jubiläumstag war selbstverständlich geöffnet. „Ich bin glücklich und dankbar, in einem systemrelevanten Beruf arbeiten zu dürfen und weiterhin für unsere Patienten da sein zu können“, betont Anke Budow. Alles läuft ganz normal – unter den vorgeschriebenen Hygiene-Vorschriften – weiter.

Die Chefin der Physiotherapiepraxis hat allen Grund, stolz auf das Erreichte zu sein. Zu der Fachfrau mit den „goldenen Händen“ und ihrem Therapeuten-Team kommen nicht nur Patienten aller Altersgruppen, sondern auch zahlreiche Sportler aus der Region und darüber hinaus. Erfolgreiche Athleten wie Stefan Nimke, Maximilian Levy, Robert Förstemann, René Enders, Miriam Welte und Kristina Vogel begaben sich in ihre erfahrenen Hände. Ohne ihre Unterstützung wäre vielleicht so manche Medaille nicht geholt worden. Denn bis 2016 hat Anke Budow intensiv auch die Nationalmannschaft im Bahnradsport betreut. Jetzt widmet sie sich intensiver ihrer Praxis. Aber noch immer kommen viele ihrer Schützlinge weiterhin zu ihr in die Praxis, um sich fachkundig behandeln zu lassen.
    

Highlights in ihrer langjährigen Tätigkeit waren für Anke Budow ohne Zweifel die Olympischen Sommerspiele 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro. Als Physiotherapeutin für die Sportler war sie jeweils die einzige Fürstenwalder Olympiateilnehmerin. „Bei diesen sportlichen Events dabei zu sein, war immer mein Traum, aber auch eine Herausforderung“, sagt sie rückblickend. Die Praxisräume zieren noch immer zahlreiche Tafeln und Bilderrahmen mit Erinnerungsstücken und Fotos. Als ehemalige Schwimmerin gehört ihr Herz bis heute weiterhin dem Sport.

In ihrer langen Berufspraxis hat sich Anke Budow natürlich auch ständig weitergebildet und zahlreiche Qualifikationen absolviert, so unter anderem auch den Heilpraktikerabschluss gemacht. Von ihrem Können als Heilpraktikerin und Sporttherapeutin des Deutschen Olympischen Sportbundes profitieren aber nicht nur die Spitzensportler. Ihre langjährigen Erfahrungen erzielen auch bei der Behandlung der anderen Patienten sichtbare Erfolge. „Das zu erleben, macht schon Spaß und auch stolz“, unterstreicht Anke Budow. Volle Unterstützung erhält sie dabei von ihren Mitarbeitern, die zum Teil seit vielen Jahren mit dabei sind. „Wir bemühen uns, dass die Patienten ihren Stammtherapeuten haben und nicht oft wechseln müssen“, betont Anke Budow. Das Behandlungsangebot der Praxis ist vielfältig. Neben Manueller Therapie, Krankengymnastik nach Bobath oder Massage werden in der insgesamt 150 Quadratmeter großen Praxis auch Manuelle Lymphdrainage, Eisanwendung, Behandlung des Kiefergelenks und vieles mehr angeboten. „Ich sehe den Körper als Ganzes für meinen Behandlungsansatz“, ist die Philosophie von Anke Budow. „Einher gehen oftmals die Veränderung des Lebensstils, der Ernährung und natürlich die aktive Mitarbeit des Patienten. Dieses Konzept wissen sie zu schätzen und kommen nicht nur aus der unmittelbaren Region, sondern nehmen auch gern viele Fahrkilometer in Kauf, um in die Praxis in der Schlossstraße 23 zu kommen. Geöffnet ist sie für Kassen- und Privatpatienten montags bis donnerstags von 8 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr. So können die Patienten auch nach ihrem Feierabend behandelt werden. Freitags ist geschlossen, so hat das Praxis-Team drei Tage zur Erholung. Eine Termin-Vereinbarung zu den Öffnungszeiten ist auch telefonisch unter der Rufnummer 03361 - 57 4 29 möglich. (MS/Uy)
   

124.083c-6.281-23.65-24.787-42.276-48.284-48.597C458.781 64 288 64 288 64S117.22 64 74.629 75.486c-23.497 6.322-42.003 24.947-48.284 48.597-11.412 42.867-11.412 132.305-11.412 132.305s0 89.438 11.412 132.305c6.281 23.65 24.787 41.5 48.284 47.821C117.22 448 288 448 288 448s170.78 0 213.371-11.486c23.497-6.321 42.003-24.171 48.284-47.821 11.412-42.867 11.412-132.305 11.412-132.305s0-89.438-11.412-132.305zm-317.51 213.508V175.185l142.739 81.205-142.739 81.201z"/>