Mit Herzblut drei Jahrzehnte ehrenamtlich Image 1

30 Jahre Tierschutzverein Fürstenwalde & Umgebung e.V.

Mit Herzblut drei Jahrzehnte ehrenamtlich

Samtpfoten aufpäppeln, medizinisch versorgen und in ein bestmögliches Zuhause vermitteln

Ganz klar der Star bei den Samtpfoten ist der 15 Jahre alte, sehr verschmuste und schnurrende Kater „Cato“. Er ist seit 2010 im Tierschutzverein und sucht ein ruhiges Zuhause mit Freigang oder einem Balkon.
Fotos: Alexander Winkler

14.12.2020

Fürstenwalde. In dreißig Jahren ehrenamtlicher Arbeit für den Tierschutzverein Fürstenwalde kommen schon unzählige aufopfernde Arbeitsstunden für die heute siebzig Mitglieder zählende Gemeinschaft zusammen. Gegründet wurde der Tierschutzverein vom damaligen Amtstierarzt Alexander Möckel am 8.12.1990 mit Sitz in der Küstriner Straße und dreißig unterstützenden Mitgliedern. Im Vorsitz folgten 1996 Klaus Dürselen und 2008 Jutta Thieme, die das Amt heute noch inne hat. Der Schwerpunkt lag damals, als die Rote Armee nach der Wende abzog, die zurückgelassenen Haustiere - vorrangig Katzen - aus den Kasernen zu versorgen und zu kastrieren bzw. sterilisieren, um einer unkontrollierten Vermehrung Herr zu werden. Bis heute wurden 1441 Tiere durch den Verein kastriert. Die heutige Vereinsvorsitzende Jutta Thieme bewies damals viel Verhandlungsgeschick mit zum Beispiel Wohnungsgenossenschaften, um Futterstellen für die herrenlosen Katzen schaffen zu können.

So eine herausfordernde Aufgabe kann natürlich nur mit einem aufopfernden Einsatz von Mitgliedern gestemmt werden, die etwas vom Fach verstehen und Tierliebhaber mit einem großen Herzen sind, hinter denen eine verständnisvolle Familie steht. Zu ihnen gehört auch die 65-jährige ehrenamtlich tätige Ingrid Täubert aus Storkow, die als Tiermedizinische Fachangestellte etliche schwere Katzen-Fälle für den Tierschutzverein über dreißig Jahre lange betreute. Um einen herrenlosen, scheuen Vierbeiner einzufangen, verbrachte sie schon etliche Nächte im Freien mit geduldigem Warten auf einen Einfangerfolg.

Um die Katzen dann anschließend gut versorgen zu können, konnte der Verein 2010 geeignete Räumlichkeiten auf dem ehemaligen Flugplatz von Fürstenwalde, in der Buchholzer Chaussee 1a, von der Stadt pachten. Hier entstand der Hauptsitz des Tierschutzvereins. Damit war es natürlich noch lange nicht getan. In Eigenleistung, meist mit tatkräftiger Unterstützung der Ehegatten, wurden Freilaufgehege, eine Waschküche, etliche Katzenzimmer und eine Kaffeestube für die Ehrenamtler nach und nach hergerichtet. All das konnte nur durch Spenden in den vergangenen Jahren realisiert werden.

Heute zählt der Verein 70 Mitglieder, die zur Zeit 35 Katzen (26 davon nicht vermittelbar) im Zwei-Schicht-System versorgen, für die Vermittlung vorbereiten und diese dann auch betreuen. Aber wie so oft drückt der Schuh auch hier im Verein an mehren Stellen. So würden sich die Vorstandsmitglieder Katrin Wilhelm und Petra Neumann über weitere ehrenamtliche Mitglieder, handwerklich begabte Männer, Sach- oder Finanzspenden und mehr Aufmerksamkeit bei der Stadt Fürstenwalde freuen. Besucher, die sich für die Katzen interessieren, sind nach telefonischer Absprache gerne willkommen. (MäSo/aw)

Unterstützung mit Futterspende

Mit Herzblut drei Jahrzehnte ehrenamtlich Image 2

Täglich müssen viele Tiere gefüttert werden. Jede kleine Gabe hilft. An folgenden Orten sind Futterboxen aufgestellt: REWE Fürstenwalde in der Ernst-Thälmann-Straße, im Rathauscenter Fürstenwalde und bei Edeka in Bad Saarow. Sie können auch gern eine Futterspende persönlich beim Tierschutzverein abgeben. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch unter 0179-3212450 oder per e-mail: web@tsv-fuewa.de einen Termin.


In eigener Sache

Wir sagen Danke!

Der Tierschutzverein bedankt sich bei allen beteiligten Unternehmen dieser Seite und dem Märkischen Medienhaus, die zum Gelingen dieser Sonderveröffentlichung beigetragen haben. 30 % vom Erlös aus dem Anzeigenverkauf werden an den Tierschutzverein gespendet.

Wer den Tierschutzverein finanziell auch unterstützen möchte, kann sich auf der Website informieren unter: www.tsv-fuewa.de oder per Überweisung helfen: Empfänger: Tierschutzverein Fürstenwalde & Umgebung e.V.

Sparkasse Oder-Spree
IBAN: DE47 17055050 3291 5549 64
BIC: WELADED1LOS


Gespendetes Auto - vielleicht mit Ihrer Werbung?

Die stellvertretende Tierheimleiterin Katrin Wilhelm zeigt stolz den gespendeten Opel Safira: Eine große Hilfe für die Ehrenamtler, da sie jetzt nicht mehr unbedingt ihr privates Auto für Vereinsfahrten, wie beim Einsammeln von Spenden, nutzen müssen.
Die stellvertretende Tierheimleiterin Katrin Wilhelm zeigt stolz den gespendeten Opel Safira: Eine große Hilfe für die Ehrenamtler, da sie jetzt nicht mehr unbedingt ihr privates Auto für Vereinsfahrten, wie beim Einsammeln von Spenden, nutzen müssen.

Wenn Geld knapp ist, muss man halt erfinderisch sein: So könnten sich die Mitglieder des Tierschutzvereins vorstellen, dass auf dem zum 30-jährigen Jubiläum des Fürstenwalder Vereins gespendeten Kombi vom Tierschutzbund Bonn, Firmen ihre Werbung platzieren, um den Verein zu unterstützen. Das Auto wird unter anderem für Tierarzt- oder Futtersammelfahrten genutzt. Erst kürzlich war das Fahrzeug des Vereins zum Beispiel im Rüdersdorfer Tierheim, um gespendetes Futter von dort abzuholen.

Interessierte Gewerbetreibende können sich gerne mit dem Verein unter der e-mail: web@tsvfuewa.de in Verbindung setzten

124.083c-6.281-23.65-24.787-42.276-48.284-48.597C458.781 64 288 64 288 64S117.22 64 74.629 75.486c-23.497 6.322-42.003 24.947-48.284 48.597-11.412 42.867-11.412 132.305-11.412 132.305s0 89.438 11.412 132.305c6.281 23.65 24.787 41.5 48.284 47.821C117.22 448 288 448 288 448s170.78 0 213.371-11.486c23.497-6.321 42.003-24.171 48.284-47.821 11.412-42.867 11.412-132.305 11.412-132.305s0-89.438-11.412-132.305zm-317.51 213.508V175.185l142.739 81.205-142.739 81.201z"/>