Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Alternativ heilen Ziel: Die Selbstheilung aktivieren

Eisenhüttenstadt. Ein 45-jähriger Basketballspieler litt seit Jahren unter beidseitigen Knieproblemen. Ein Jahr zuvor war er am linken Knie operiert worden, eine spürbare Besserung seiner Beschwerden trat jedoch nicht ein. Ein schwerer Knorpelschaden 3. bis 4. Grades war festgestellt und ein endgültiges und absolutes Sportverbot ausgesprochen worden. Andernfalls würde dem Patienten - laut behandelnden - Chirurgen der Rollstuhl drohen. Doch auch ohne Sport quälten ihn ständig Schmerzen.

„Da er energetisch völlig erschöpft war und zudem Osteoporose der gelenknahen Anteile beider Kniegelenke festgestellt wurde, begannen wir mit Orgon-Akkumulator-Sitzungen dreimal wöchentlich und mit örtlichen Shooterbehandlungen beider Knie“, erzählt Steffen Kosian von BiosFera-Vital, dem Bioenergetischen Gesundheitszentrum Eisenhüttenstadt. „Der Patient war anfangs sehr nervös und hektisch; nach fünf Sitzungen wurde er so ruhig wie nie zuvor.

Jetzt entwickelte er eine akute Episode mit Fieber, Schweiß, Übelkeit und Kopfschmerz. Doch nachdem er diese überstanden hatte, empfand er seinen Allgemeinzustand als wesentlich gebessert“, schildert Steffen Kosian. Ab der 13. Sitzung wurden beide Knie mit dem sogenannten DOR-Buster je zehn Minuten behandelt. „Nach insgesamt 17 Sitzungen eröffnete er mir, er fühle sich so gut, dass er zum Skifahren wolle. Schweren Herzens stimmte ich zu, nicht zuletzt unter dem Gesichtspunkt, dass der Ausflug ihm seelisch gut tun würde“, so Steffen Kosian. Und es ging gut. Nach vierstündigem Skifahren hatte der Patient nur leichte Schmerzen in beiden Knien.

„Wir führten jetzt nur noch ein bis zwei Behandlungen pro Woche durch, und er begann mit Fußballspielen. Er konnte eineinhalb Stunden ohne Schmerzen spielen und war überglücklich“, freut sich der Inhaber des Bioenergetischen Gesundheitszentrums.

Nach 30 Sitzungen fing der Patient wieder an, Basketball zu spielen; Schmerzen traten nur auf, wenn er zu hart und zu lange spielte. „Nach 44 Sitzungen beendeten wir die Selbstbehandlung, weil er völlig beschwerdefrei war“, so Steffen Kosian.

Geschichten wie diese weiß Steffen Kosian einige zu berichten. In seinem Bioenergetischen Gesundheitszentrum bietet er die Möglichkeit, in Eigenverantwortung moderne Selbstbehandlungsgeräte, zum Beispiel der Radionik, der Photonen-, Bio-Frequenz- und Schallfrequenztechnik sowie Wärmeakkupunkturlampen, Orgon-Akkumulatoren, Galvanische Feinstromgeräte sowie Entgiftungsanwendungen unter Anleitung eines Gesundheits-Coaches zu nutzen. Beim Ersttermin werden bioenergetische Tests vorgenommen und ein Informationsgespräch geführt, um geeignete energetische Eigenbehandlungen in Wochenrhythmen festzulegen. Zeitnah wird auch der Schlafplatz auf Störquellen untersucht, um eine Blockierung der nächtlichen Heilprozesse auszuschließen. Ziel ist eine schnelle Selbstheilungsaktivierung ohne Chemie.

Es gibt immer einen Weg der Besserung

Sind Ihr Körper und Ihre Seele im Einklang? Fühlen Sie sich vital, glücklich und leistungsfähig? Falls nicht, öffnet „Innerwise“ die Tür zum Unterbewusstsein. „Und durch meine Intuition und Erfahrung ist Hilfe möglich“, sagt Anja Lehmann.

„Ursachen für Krankheiten sind oft Gedanken und Gefühle. Deshalb sind Lebensfreude und Zufriedenheit für die Gesundheit sehr wichtig“, weiß Anja Lehmann. Die Gesundheitsberaterin wird von Menschen aufgesucht, die wieder ein zufriedenes und glückliches Leben führen möchten, die ihren Lebenssinn aufgrund von Schicksalsschlägen infrage stellen, deren Selbstwertgefühl stark angekratzt ist und die von Stress, Ängsten, Sorgen und gesundheitlichen Problemen geplagt sind.

„Durch meine Energiearbeit helfe ich, Muster und Blockaden zu erkennen und zu lösen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren“, so Anja Lehmann. „Jeder hat es selbst in der Hand ein besseres Leben zu führen“, ermuntert sie dazu, sich bei ihr zu melden.

Regelmäßig führt Anja Lehmann Kurse durch, in denen sie die Teilnehmer in die progressive Muskelentspannung einführt. Mit gezielten Übungen werden die Anspannungen in der Skelettmuskulatur herabgesetzt. Die Entspannung wirkt sich auch positiv auf das Körpergefühl und die Psyche aus. Und psychische Entspannung wiederum fördert die weitere Muskelentspannung. „Die progressive Muskelentspannung kann leicht und in kurzer Zeit erlernt werden, um tiefe wohltuende Entspannungszustände zu erfahren“, lädt Anja Lehmann ein.

Wer sich angesprochen fühlt oder neugierig geworden ist, kann unter Tel. 03364 7744633 Kontakt mit Anja Lehmann aufnehmen.
Haus der Chiropraktik ,,Seeblick“
Anja Lehmann (Gesundheitsberaterin / Innerwise)
BiosFera-Vital
Q-Konaa
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz