Skandal um „Gammelfleisch“ Image 1

MEIN Borgsdorf

Skandal um „Gammelfleisch“

Historischer Kalender 2022 Hohen Neuendorf erzählt vom Schieberring um Oranienburg und zwölf weitere Geschichten

Im Oktober zeigt der Kalender das Lieferfahrzeug der Bäckerei in der Berliner Straße in Borgsdorf an der Ecke Karl-Marx-Straße. Das Foto stammt aus dem Jahr 1934. Repro: Jusepeitis

14.07.2021

Die Wassersportsiedlung Venedig in Borgsdorf, die Borgsdorfer Bäckerei in der Berliner Straße, der Goldschmied aus der Friedrichstraße Hohen Neuendorf, Schlagersänger Hartmut Eichler, „Elfriede“, der letzte Schlepper mit Heimathafen Birkenwerder, Fleischermeister Bernhard Gottlieb oder Fischhändler Harry Kubin. Ihre und andere Geschichten erzählt der Historische Kalender 2022 für Bergfelde, Birkenwerder, Borgsdorf, Hohen Neuendorf und Stolpe. Die Exemplare sind gedruckt und im Verkauf. Erhältlich ist das neueste Exemplar der Geschichten in Kalenderform unter anderem an einem der Orte, die auf den zwölf Blättern plus Titelcover präsent sind: der Vita Apotheke. Auf dem Novemberblatt berichtet Matthias Salchow von seinen Kindheitserinnerungen an den Fischladen Harry und die rigorose Marga Kubin in der Schönfließer Straße.

Salchow vom Verein Heimatfreunde Hohen Neuendorf ist Mitinitiator und -herausgeber des Kalenders. An der 2022er Fassung arbeiteten die Heimatfreunde, der Geschichtskreis im Kulturkreis Hohen Neuendorf, die AG „Heimat & Geschichte“ der Volkssolidarität Bergfelde, der Geschichtskreis Borgsdorf, das Geschichtsstübchen Birkenwerder, Elke Ahrens sowie Nora und Volker Döring von BildArt Hohen Neuendorf gemeinsam. „Diese 17. Ausgabe wird die vorletzte sein. Uns gehen die spannenden historischen Themen aus“, bedauerte Volker Döring zur Vorstellung des Kalenders am Montag.


„Uns gehen die spannenden historischen Themen aus.“

Volker Döring


Meist waren die gedruckten Exemplare rasch vergriffen. Lediglich 2020 verkauften sich weniger, da das Herbstfest als starker Absatzmarkt entfallen ist, und von 2019, als versehentlich die doppelte Kalenderzahl gedruckt worden ist, gibt es noch einige Kalender zum halben Preis von 5 Euro. Diese sind, ebenso, wie der aktuellste für das nächste Jahr, bei Dörings in der Käthestraße 2 erhältlich. Die Buchhandlung Behm verkauft ihn ebenso wie Hollys Papiershop, die Bäckerei Hoffmann, die Apotheken der Ortsteile Hohen Neuendorfs sowie Löwen Apotheke und Lottoladen in Birkenwerder. Wer Hintergründe zu Gammelfleischskandal und Schieberring um Oranienburg erfahren möchte, sollte sich die monatsweise erzählte Historie mit Kalendarium sichern.

Erhältlich ist er unter anderem in der Einhorn-Apotheke Borgsdorf. tja

124.083c-6.281-23.65-24.787-42.276-48.284-48.597C458.781 64 288 64 288 64S117.22 64 74.629 75.486c-23.497 6.322-42.003 24.947-48.284 48.597-11.412 42.867-11.412 132.305-11.412 132.305s0 89.438 11.412 132.305c6.281 23.65 24.787 41.5 48.284 47.821C117.22 448 288 448 288 448s170.78 0 213.371-11.486c23.497-6.321 42.003-24.171 48.284-47.821 11.412-42.867 11.412-132.305 11.412-132.305s0-89.438-11.412-132.305zm-317.51 213.508V175.185l142.739 81.205-142.739 81.201z"/>