Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neubau Fawz gGmbH in Petershagen Zwölf neue Unterrichts- & Fachräume

Anke Schmidt-Gabriel (Schulleiterin) und Doreén Ritter (stellvertretende Schulleiterin) vor dem neuen Gebäude. Der Bau fand auch während des laufenden Schulbetriebes statt. Foto: Wolfgang Radeske
Anke Schmidt-Gabriel (Schulleiterin) und Doreén Ritter (stellvertretende Schulleiterin) vor dem neuen Gebäude. Der Bau fand auch während des laufenden Schulbetriebes statt. Foto: Wolfgang Radeske
21.11.2018

Feierliche Eröffnung des neuen Schulbaus der Gesamtschule Petershagen

Petershagen-Eggersdorf (MäMa). Am 1. Dezember ist das Werk nach zweijähriger Plan- und Bauphase getan. An der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Petershagen eröffnet endlich der langersehnte Neubau für alle wissbegierigen Schüler.

Bereits im Jahr 2012 wurde hier in Petershagen ein drittes Gebäude für den Unterricht an der Gesamtschule Petershagen errichtet. Die Schule – zu dem Zeitpunkt gerade einmal fünf Jahre im Schulbetrieb – konnte sich vor Anfragen aus Petershagen, Neuenhagen, Strausberg und Umgebung kaum retten. In kürzester Zeit hatte sich die Gesamtschule Petershagen – und mit ihr der Träger, die Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum gGmbH – einen guten Namen gemacht. Die Schülerzahlen wuchsen stetig immer weiter. „Der Bedarf ist enorm. Derzeit kommen auf jeden Schulplatz drei Bewerber. Der Wunsch nach einem Platz an unserer Gesamtschule ist weiter gewachsen. Die zusätzlichen Kapazitäten des 2012 eröffneten Gebäudes sind erschöpft. Wir müssen dringend handeln!“, so Geschäftsführer Thomas Enkelmann bereits vor einigen Jahren.

Nach gemeinsamen Überlegungen mit der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf stand im Jahr 2016 schnell fest: Ein weiterer Neubau muss her, um den Bedarfen gerecht zu werden.

Anders als beim ersten Neubau trägt die Kosten für die Errichtung des neuen Gebäudes nicht die Gemeinde, sondern der Schulträger, die Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum gGmbH. Doch ohne die Gemeinde wäre dieses Vorhaben in seiner Umsetzung schwierig. Deshalb an dieser Stelle ein großer Dank an die Verantwortlichen der Gemeindeverwaltung und den Abgeordneten aus Petershagen- Eggersdorf.

Im September 2017 folgte nach intensiver Planung der Spatenstich für den dritten Neubau – und damit das vierte Gebäude – auf dem Komplex der Gesamtschule Petershagen.

Bereits jetzt werden an der Gesamtschule Petershagen über 500 Jugendliche und junge Erwachsene von über 50 Pädagogen und Mitarbeitern unterrichtet und betreut.

Zu feiern hat die Gesamtschule heute auch mehr als eine Besonderheit. Denn neben der Einweihung ihres neuen, vierten Gebäudes des Schulkomplexes in Petershagen feiert die Schule auch ihr elf-jähriges Bestehen. Auf insgesamt 1.600 Quadratmetern zusätzlicher pädagogischer Fläche, verteilt auf zwei Etagen, gibt es für die Schüler bessere Unterrichtsbedingungen sowie mehr Komfort. Zwölf Unterrichts- und Fachräume sind entstanden, eine zweite Mensa wird die Mittagsversorgung verbessern. Mit gleich mehreren naturwissenschaftlichen Kabinetten mit modernster technischer Ausstattung sind Idealbedingungen für den naturwissenschaftlichen Unterricht geschaffen. Beide Etagen sind durch einen Aufzug miteinander verbunden. Im Außengelände entsteht noch ein neuer Freizeitbereich.

Der Neubau bildet den Abschluss des Schulgeländes hinter dem alten Bolzplatz, der mit besonderer Unterstützung der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf in eine moderne Kleinfeldanlage umgestaltet wird.

Die Kosten der Bauprojekte belaufen sich auf rund 3,6 Millionen Euro. Der Neubau wird die Digitalisierung im Unterricht voranbringen. Neben interaktiven Smartboards in allen Räumen ist das gesamte Gebäude vernetzt. Für jeden Schüler, Lehrer und Mitarbeiter wird es in naher Zukunft einen Internetzugang über WLAN geben. Damit wird auch eine wichtige Grundlage geschaffen, zukünftig für alle das Lernen an Laptops zu ermöglichen. Mit dem Schulerweiterungsbau hält sich die Gesamtschule auch die Möglichkeit offen, die Sekundarstufe I (Jahrgänge sieben bis zehn) und Sekundarstufe II (Jahrgänge elf bis 13) weiter auszubauen. Insbesondere für die Sekundarstufe II soll mehr Raum für das Lernen sowie eine bessere Auswahl und Ausgestaltung der Kurse geschaffen werden.

Die Sekundarstufe I wurde bereits ab diesem Schuljahr sukzessiv von vierzügig auf fünfzügig erhöht. In der gymnasialen Oberstufe wird ab dem nächsten Schuljahr die Dreizügigkeit angestrebt. Leider sind noch letzte Arbeiten notwendig geworden, die vor der vollständigen Nutzung des Gebäudes zu erledigen sind.

Der Schulträger hat dennoch entschieden, den Neubau bereits jetzt – in Vorbereitung auf den Unterricht im zweiten Schulhalbjahr - zu eröffnen. Ab dem zweiten Schulhalbjahr wird das Gebäude dann vollständig von den Schülern in Besitz genommen werden.

Jetzt freuen sich erst einmal alle Beteiligten am Sonnabend, dem 1. Dezember, das neue Gebäude um 15 Uhr feierlich zu eröffnen. Neben der feierlichen Eröffnung des Neubaus findet am 1. Dezember auch der Weihnachtsmarkt sowie ein Tag der offenen Tür in den Gebäuden der Gesamtschule Petershagen statt. Gäste und Interessenten sind herzlich willkommen!

Zahlen & Fakten zum Erweiterungsbau

Mit den Türen des Neubaus öffnen sich:

· eine neue Mensa mit knapp 100 Plätzen für eine Mittagsversorgung in Buffetform
· drei Kunsträume und ein extra Brennraum für die Töpferei
· ein weiterer Unterrichtsraum
· ein Archiv
· Platz für Schülerschränke

Im Obergeschoss:

· zwei Physikkabinette mit Ausstattungen der Firma Hoherloher der Waldner Unternehmensgruppe
· ein Vorbereitungsraum, der die Physikkabinette miteinander verbindet
· sechs weitere Unterrichtsräume
· ein Lehrerzimmer
· ein Archiv
· Platz für Schülerschränke

Am 1. Dezember findet um 15 Uhr die feierliche Eröffnung des neuen und damit vierten Gebäudes statt, das den Schulkomplex der Gesamtschule Petershagen vollenden wird. Am Eröffnungstag lädt die Gesamtschule Petershagen mit einem Tag der offenen Tür alle Gäste und Interessierte herzlich ein.

Weitere Informationen zur Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe Petershagen gibt es online unter: www.gesamtschulepetershagen.de.
Ingenieurbüro Dr.-Ing. F. Seidel GmbH
Fliesenlegerfirma K. Ramlow
K & G Sprenger Innungsbetrieb
Elektroanlagen Fischer
FAW - Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum gGmbH
Glaserei Ksink GmbH
FBB Fußbodenbau
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz