Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einkaufs- und Erlebnisnacht in Angermünde Schnökern, Schauen, Schwatzen

Kinderunterhaltung: Auch wenn die Hüpfburg in diesem Jahr voraussichtlich einen anderen Platz finden wird, darf das aufblasbare Spielgerät keinesfalls fehlen.
Kinderunterhaltung: Auch wenn die Hüpfburg in diesem Jahr voraussichtlich einen anderen Platz finden wird, darf das aufblasbare Spielgerät keinesfalls fehlen.

Einkaufsnacht in der Angermünder Innenstadt bietet besondere Atmosphäre

Angermünde. In Kleinstädten werden spätestens um 18 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt? Von wegen! In Angermünde wird einmal im Jahr eine Ausnahme gemacht. Die Laden-Betreiber in der Berliner und in der Rosenstraße machen die Nacht zum Tag bei der „Langen Einkaufsnacht“.


Modisches für die aktuelle Saison: Die Modenschau von M& S eröffnet um 19 Uhr den Reigen der Präsentationen in der Rosenstraße und macht Lust auf einen Einkaufsbummel in der Angermünder Innenstadt. Fotos:Oliver Voigt/ MMH Archiv
Modisches für die aktuelle Saison: Die Modenschau von M& S eröffnet um 19 Uhr den Reigen der Präsentationen in der Rosenstraße und macht Lust auf einen Einkaufsbummel in der Angermünder Innenstadt. Fotos:Oliver Voigt/ MMH Archiv
Am Freitag ist es wieder soweit: Von 18 bis 23 Uhr bleiben die Ladentüren weit geöffnet und es winken Aktionen und Rabatte für interessierte Kunden. Dabei komme es bei der „Einkaufsnacht“ gar nicht in erster Linie auf den Umsatz an, sagen die Händler der Angermünder Einkaufsmeile unsisono. In dieser haben sich die Geschäftsinhaber locker zusammengeschlossen, um die Innenstadt lebendig zu halten. Die „Einkaufsnacht“ sei vielmehr ein Aushängeschild für die Stadt. „Wir zeigen, dass sich ein Einkaufsbummel in der Stadt lohnt – und zwar für die ganze Familie“, unterstreicht Kathrin Klopsch, Inhaberin des Optikergeschäftes Heidecke. Besonders berufstätige Menschen hätten zur „Einkaufsnacht“ Zeit, sich umzusehen und einmal mehr darüber nachzudenken, dass man für gute Qualität nicht immer erst die Stadt verlassen muss.


Schnabulieren am Straßenrand: In der Rosenstraße bleiben Autos zur Einkaufsnacht draußen. Stattdessen darf unter anderem hemmungslos geschlemmt werden.
Schnabulieren am Straßenrand: In der Rosenstraße bleiben Autos zur Einkaufsnacht draußen. Stattdessen darf unter anderem hemmungslos geschlemmt werden.
Das Konzept der „Einkaufsnacht“ trägt Früchte. Nicht unmittelbar am Tag des Geschehens, dafür aber dauerhaft und nachhaltig. Das weiß auch Bäcker Klaus Schreiber. Für ihn und für viele andere ist die Atmosphäre der „Einkaufsnacht“, bei der bei schönem Wetter auch Aktionen unter freiem Himmel stattfinden, entscheidend. „Die Besucher sind entspannt, die Geschäftsinhaber auch – man kommt auch mal ins Gespräch und lernt sich besser kennen“, sagt der Bäckermeister. Für die Angermünder sei die Veranstaltung ein wichtiges verbindendes Element.


Getränke satt: Auf die Angermünder und ihre Gäste wartet zur Einkaufsnacht eine Vielzahl an Getränken und Spirituosen, unter anderem wird Bowle gereicht.
Getränke satt: Auf die Angermünder und ihre Gäste wartet zur Einkaufsnacht eine Vielzahl an Getränken und Spirituosen, unter anderem wird Bowle gereicht.


Kopfnicken gibt es dafür von David Drochner vom gleichnamigen Sehzentrum. Die Stimmung macht’s, betont er. Durch die Innenstadt zu flanieren, Musik und Leckereien zu genießen und dabei die Vielfalt der Angebote in der Stadt mit eigenen Augen zu erfahren, das mache die „Einkaufsnacht“ aus.

Besonders großes Interesse der Gäste ziehen jedes Jahr die Modenschauen auf sich. „Weil es nicht irgendwelche Models sind, die die Bekleidung zeigen, sondern ganz normale Menschen von nebenan“, glaubt Marianne Wüst von der Modeboutique M&S den Grund zu kennen. Sie freut sich, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist, ganz unterschiedliche Schauen auf die Beine zu stellen.


Viel Zeit zum Schauen und Schnacken: So wie hier im Sehzentrum Drochner bietet die Einkaufsnacht viel Gelegenheit zum Austausch.
Viel Zeit zum Schauen und Schnacken: So wie hier im Sehzentrum Drochner bietet die Einkaufsnacht viel Gelegenheit zum Austausch.
Inklusive dem Blick auf die Fußbekleidung, die vom Schuh- und Lederwarengeschäft von Britta Kadereit präsentiert wird. Auch sie freut sich auf die „Einkaufsnacht“: „Ein Höhepunkt, der jedes Jahr mehr Einwohner anlockt. So macht das richtig Spaß“, sagt sie. Und erhält ebenso Unterstützung von Beate Wenzel, die mit ihrem Tabak- und Spirituosengeschäft, vor dem die schon traditionelle Rum-Whisky-Bar aufgebaut ist, natürlich auch wieder mit von der Partie ist. „Die Einkaufsnacht ist ein Muss für Angermünde“, unterstreicht sie. Die Inhaber hätten sich mit Akribie vorbereitet. Und eine gelungene Veranstaltung sei Anlass zur Freude, für alle.


Programm

- die betroffenen Straßenabschnitte der Berliner und Rosenstraße sind von Freitagnachmittag an bis etwa gegen Mitternacht für den Fahrzeugverkehr gesperrt
- Modenschauen um 19 Uhr (M & S), 20 Uhr (M.P. by style) und 21 Uhr (Wäsche Lounge)
- Live-Musik und Unterhaltung Springburg für die Kids
- Angebote: unter anderem Rum- und Whisky-Bar in der Berliner Straße & Präsentation einer neuen Schokoladensorte, Sohlen-Test im Schuhgeschäft, Präsentation verschiedener Brillen-Modelle, Glücksräder und Aktionen der Händler
- kulinarische Versorgung: unter anderem mit Flammkuchen, Schmalzstullen und Bowle
Drochner Sehzentrum
Einkaufsmeile Angermünder Altstadt
Tabak Wenzel
Optiker Heidecke
Schuh- & Lederwaren
Bäcker Schreiber
H & D Markt
Modeboutique M & S
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz