Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mein Sachsenhausen Klappern für die Brücke

Ortsvorsteher Burkhard Wilde und seine Stellvertreterin Nicole Fienke sehen ihren Ort gut aufgestellt. Foto Jusepeitis
Ortsvorsteher Burkhard Wilde und seine Stellvertreterin Nicole Fienke sehen ihren Ort gut aufgestellt. Foto Jusepeitis

Immer mehr Menschen ziehen in den Ortsteil und alle halten zusammen

„Wir sind wirklich gut aufgestellt in Sachsenhausen“, sagt Burkhard Wilde. Nicole Fienke nickt. Der Ortsvorsteher und seine Stellvertreterin sind sich einig: Mit Oberschule, Grundschule und Kita bietet ihr Oranienburger Ortsteil eine sehr gute Infrastruktur für Familien. Und die bleiben oder ziehen gern nach Sachsenhausen. Hier gibt es zudem Ärzte und die Apotheke. Buslinien verkehren und ein Anschluss an die Regionalbahn existiert ebenfalls. Kürzlich wurden hier am Bahnhof ein neuer Fahrradunterstand und einige Parkplätze neu geschaffen. Sachsenhausen wächst. Inzwischen leben knapp 3 000 Einwohner in Oranienburgs zweitgrößtem Ortsteil. Zwar trauern die Sachsenhausener ihrer Eigenständigkeit immer noch ein wenig nach. Völlig unabhängig jedoch agieren sie, was den Zusammenhalt als Ortsgemeinschaft betrifft. „Pro Sachsenhausen“, heißt es sowohl für die Gemeindevertreter, ganz gleich welcher politischen Richtung sie angehören, als auch für die Einwohner: Freiwillige Feuerwehrleute, Sängerinnen und Sänger, Sporttreibende, Angelfreunde, Förderer* für Schulen und für die Kita prägen das Vereinsleben. Es gibt sogar einen eingetragenen Verein der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft. Immer mittwochs freuen sich beispielsweise die Frauen des Turn- und Sportvereins Sachsenhausen über neue Mitstreiterinnen zum Training um 18 Uhr in der Grundschule Sachsenhausen, Friedrichstraße 44.
      
„Etwas ganz Besonderes ist unser jährlicher Weihnachtsmarkt. Ohne unsere zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wäre diese wirklich familiäre Veranstlatung nicht möglich“. Das gilt auch für den Frühjahrsputz, oder wenn mal Rasen gemäht werden muss. „Aktuell steht der Anstrich unserer Weihnachtsbuden an“, sind Burkhard Wilde und Nicole Fienke dankbar für den Einsatz, den die Sachsenhausener regelmäßig zeigen.

Der Ortsbeirat unterstützt das Engagement regelmäßig mit einem kleinen Budget. Größere Investitionen finanzieren die Stadt Oranienburg und zum Teil der Landkreis Oberhavel.

So soll Friedenthal seine Schleuse wiederbekommen, „Das ist wichtig für den Wassertourismus“, findet Burkhard Wilde. Ebenso, dass der Aldi-Markt vergrößert wird. Ein Anliegen ist es dem Ortsbeirat, einen Ersatz zu erhalten für die alte „Klapperbrücke“, die Ende 2013 vom Wasserschifffahrtsamt wegen mangelnder Standsicherheit entfernt wurde. Eine neue Brücke, die den einstigen Treidelweg über den Wehrarm an der Friedrichsthaler Havel wieder schließen würde, muss größer werden. Stadtplaner haben in ihrer von den Stadtverordneten beauftragten Machbarkeitsstudie vier Varianten untersucht. Eine Dreifeldbrücke mit herausnehmbarem Mittelteil wird favorisiert. Die Brückenbaukosten allein belaufen sich auf 558 500 Euro plus Kosten von 150 000 Euro für Planung und Baugrunduntersuchung. Schwierig zudem: In dem Naturschutzgebiet leben unter anderem geschützte Fischotter. Die Brückendiskussion läuft.
    

Kontakt zur Verwaltung

Ortvorsteher: Burkhard Wilde (SPD), Sprechzeit: donnerstags von 17 bis 19 Uhr vor den Sitzungen des Ortsbeirates, Granseer Straße 27, auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr

Sitz: Stadtverwaltung Oranienburg
Schloßplatz 1
16515 Oranienburg
Telefon: 03301 / 6005
Fax: 03301 / 600 999
E-Mail: info@oranienburg.de
www.oranienburg.de

Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos)
► Sprechzeiten der Verwaltung:  Bürgeramt, Haus II, Zimmer: 2.166
Telefon: 03301 / 600 640
E-Mail: buergeramt@oranienburg.de
Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch: 9 bis 14 Uhr
Dienstag, Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag: 7 bis 12 Uhr
► Standesamt Haus II, Zimmer: 2.120, 2.121,1.212a:
Telefon: 03301 / 600 692
E-Mail: schaffran@oranienburg.de
Öffnungszeiten:
Di: 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis
18 Uhr; Do: 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr
► Schiedsstellen, Schloßplatz 2, 2. OG Büro 39
Eingang über Neringstraße
Daniela Gröll, Sekretariat
Telefon: 03301 / 600 681
E-Mail: groell@oranienburg.de

Schiedsstelle Oranienburg I
(Innenstadt, inklusive Oranienburg-Süd): Reinhard Graßnick
Sprechzeit: jeden 1. Montag im Monat von 17 bis 19 Uhr
► Tourist-Information,
Schloßplatz 2
Telefon: 03301 / 600 8110
   

Fa. Michael Piskorz
Feistauer Bürosystemhaus GmbH
Bistro 96
Kai Miethling & Mandy Röbke GbR
Jörn Tönnies Fliesenlegerfachbetrieb
TKS Transport und Handels GmbH
Autolackiererei R.E.D. GbR
Physiotherapie Praxis Petra Köhler
GTÜ - KFZ-Sachverständigenbüro Früchtel
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz