Generation Corona - manchmal ein dickes Problem Image 1

Experten Gefragt: Gesundheit

Generation Corona - manchmal ein dickes Problem

Bildquelle (beide Fotos): istockphoto.com

15.06.2021
IKKBB

Immer mehr Kinder sind übergewichtig, mit gravierenden Folgen für die Gesundheit. Je früher gegen die überflüssigen Pfunde angegangen wird, desto besser. Die IKK BB informiert:

Immer mehr Kinder in Deutschland sind übergewichtig. In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich das Problem noch verstärkt. Durch Lock-Down, Home-Schooling und fehlende Freizeitmöglichkeiten entstand bei Kindern teilweise erheblicher Bewegungsmangel. Statt sportlichem Ausgleich standen allzu oft langes Sitzen vor TV, Computer oder Smartphone und (zu) viele Naschpausen auf dem Programm. Doch was tun, wenn sich die Pfunde ansammeln?

Dickmachern auf der Spur

Übergewicht bei Kindern hat verschiedene Ursachen: Falsche Ernährung und Bewegungsmangel gehören aber fast immer dazu. Zu viel Fett oder Fertigprodukte und zu viele gezuckerte Getränke (Limonaden, unverdünnte Säfte) häufen eine Menge überflüssiger Kalorien an. Auch bei fehlenden Sporteinheiten und zu wenig Bewegung an frischer Luft wachsen die Fettreserven ungesund an. Das führt leider oft zu frühen Herz-Kreislauf-Problemen, Diabetes oder Muskel- und Skeletterkrankungen. Doch wann werden Fettreserven zum Problem? Dass Kinder ab und zu etwas molliger wirken, ist normal, sogar erwünscht. Von der Geburt bis zur Pubertät geht unser Körper durch „Füll“-Phasen. In denen wird mehr Fett gespeichert, das in Wachstumsphasen wieder verbraucht wird. Der BMI (Body-Mass-Index) liefert einen guten Anhaltspunkt dazu, ob das Gewicht eines Kindes ins ungesunde kippt. Sie können ihn z.B. auf www.adipositas-gesellschaft.de berechnen.

Du bist, was du isst

Generation Corona - manchmal ein dickes Problem Image 2

Ein Lebensmittel- und Bewegungsprotokoll liefert wichtige Erkenntnisse zum Essverhalten. Beziehen Sie ihr Kind aktiv mit ein und lassen Sie es eine Woche aufschreiben, was es zu sich nimmt. Fehlen Obst, Gemüse oder ausreichend zuckerarme Getränke auf dem Speiseplan? Dann ist es Zeit, die Essgewohnheiten zu verändern.

Zusammen abnehmen

Abnehmen ist Familiensache: Versorgen Sie also nicht nur Ihr Kind, sondern die ganze Familie mit frischen Zwischenmahlzeiten, ausreichend Obst und Gemüse und selbstgekochter Kost! Die Ernährungsumstellung ist allerdings nur ein Baustein: Ohne eine halbe Stunde Sport oder Bewegung an der frischen Luft täglich können überflüssige Pfunde nicht purzeln. (IKK BB)

IKK BB-Broschüre „Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen“ kostenlos bestellen
E-Mail: al.frankfurt@ikkbb.de
Mehr Infos, z.B. über die IKK BB-Ernährungsberatungen
im IKK BB – Service-Center
Ferdinandstr. 13
15230 Frankfurt (Oder)
Telefon: (0335) 55 51777
  

124.083c-6.281-23.65-24.787-42.276-48.284-48.597C458.781 64 288 64 288 64S117.22 64 74.629 75.486c-23.497 6.322-42.003 24.947-48.284 48.597-11.412 42.867-11.412 132.305-11.412 132.305s0 89.438 11.412 132.305c6.281 23.65 24.787 41.5 48.284 47.821C117.22 448 288 448 288 448s170.78 0 213.371-11.486c23.497-6.321 42.003-24.171 48.284-47.821 11.412-42.867 11.412-132.305 11.412-132.305s0-89.438-11.412-132.305zm-317.51 213.508V175.185l142.739 81.205-142.739 81.201z"/>