Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wir aus dem Kiez Geprüfte Systeme zum Schutz vor Einbruch

Bert Menge bietet individuelle Lösungen für den Einbruchschutz. Alle Produkte sind geprüft und zertifiziert. Bei der Beratung zu Hause erhalten die Kunden Hinweise auf Schwachstellen bei Fenstern und Türen.
Bert Menge bietet individuelle Lösungen für den Einbruchschutz. Alle Produkte sind geprüft und zertifiziert. Bei der Beratung zu Hause erhalten die Kunden Hinweise auf Schwachstellen bei Fenstern und Türen.

Bert Menge und seine Mitarbeiter führen Hausberatungen durch / Betrieb ist vom LKA zertifiziert

So mancher Haus- und Wohnungsbesitzer denkt nach der Einbruchserie in Frankfurt über Schutzmaßnahmen nach. Auch Bert Menge, Geschäftsführer der Firma Menge Sicherheitssysteme, hat in den letzten Wochen mehr Anfragen erhalten als sonst. Der Familienbetrieb in der Dresdener Straße arbeitet mit den Polizeiberatungsstellen zusammen und ist vom Landeskriminalamt (LKA) zertifiziert. Oft werden die Fachleute erst nach einem Einbruch ins Haus geholt. Sie schauen sich Fenster und Türen an und schlagen dann Maßnahmen vor, um die Sicherheit zu erhöhen. „Haustüren sind meist nicht Ziel der Einbrecher“ erklärt Bert Menge. Die Schwachstellen seien meist Fenster sowie Terrassen- und Nebeneingangstüren. Jedem Kunden wird eine individuelle Lösung angeboten, wobei die Kosten mit den Anforderungen steigen. Zuschüsse für den Einbruchschutz erhalten Immobilienbesitzer von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die Firma Menge baut auch Alarmanlagen ein, doch für Bert Menge geht der mechanische Einbruchschutz vor. „Eine Alarmanlage kann abschreckend wirken. Aber wenn sie auslöst, ist der Einbrecher schon in der Wohnung“ betont er. Sein Fachbetrieb baut ausschließlich geprüfte und zertifizierte Produkte ein. Die Mitarbeiter nehmen regelmäßig an Schulungen teil und müssen mit der Bohrmaschine ebenso gut umgehen können wie mit dem Laptop. Gesucht sind deshalb vor allem Elektroniker und Mechatroniker. Für technikverliebte Menschen sei der Beruf sehr interessant, betont Bert Menge. (stt)
  

Osterschmuck für den Brunnen

Kurz vor Ostern wird der Brunnen auf dem Leipziger Platz wieder festlich verziert. Die Kinder der Kita „Bambi“ basteln und malen dafür Osterschmuck. Jeder, der Zeit und Lust hat, kann an dieser Aktion teilnehmen. Die Polizei ist mit einem Fahrzeug vor Ort, das die Kinder von innen und außen begutachten können. Für die Helfer gibt es kleine Überraschungen von der Allianz-Agentur Schülke-Krolik und Jacob. Die Aktion wird vom Interessenverband Beresinchen e.V. durchgeführt und findet am Mittwoch, dem 8. April, von 10 bis 13 Uhr statt. (stt)
  

Neueröffnung am Dresdener Platz

Frühstück und Backwaren im „Olive 8“ / Lebensmittel-Sortiment ergänzt das Angebot

Aylin Mutlu begrüßt im neueröffneten „Olive 8“ am Dresdener Platz die Kunden. Fotos (2): Andrea Steinert
Aylin Mutlu begrüßt im neueröffneten „Olive 8“ am Dresdener Platz die Kunden. Fotos (2): Andrea Steinert
Ab Montag gibt es im neuen Spätkauf „Olive 8“ am Dresdener Platz frischen Kaffee und belegte Brötchen. Die Gäste können an der langen Sitztheke vor dem Fenster frühstücken oder ihre Pause verbringen. Außerdem werden Waren des täglichen Bedarfs verkauft. Inhaber Musa Mutlu betreibt seit vielen Jahren mehrere Spätkauf-Läden in Berlin und einen in Fürstenwalde. Die Neueröffnung in Frankfurt war schon im Januar geplant, doch das Genehmigungsverfahren zog sich wochenlang hin. Für die Filiale in der Oderstadt werden noch Mitarbeiter gesucht. Bewerber können sich direkt im Laden melden. Die Öffnungszeiten von 6 bis 22 Uhr sollen demnächst erweitert werden. (stt)
   
Schülke-Krolik § Jacob GbR
Büromaschinen Freitag GmbH
Sanitäthaus Laußmann
Wiesner Immobilien
Jana Lorenz Heilpraktikerin für Physiotherapie
Büromaschinen Freitag GmbH
Menge Sicherheitssysteme GmbH
Mode Ikone
Der Lernzirkel
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz