Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Tag des HUNDes Kein offizieller Aktionstag

Sie wird Botschafterin des Hundes und löst Leonard Lansink ab: Sanna Englund. Die Schauspielerin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Viszla-Rüden Lenni und Paul am Starnberger See. Foto: VDH/Valentina Kurscheid
Sie wird Botschafterin des Hundes und löst Leonard Lansink ab: Sanna Englund. Die Schauspielerin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Viszla-Rüden Lenni und Paul am Starnberger See. Foto: VDH/Valentina Kurscheid

Veranstaltungen zum Tag des Hundes werden auf 2021 verschoben

Der Tag des Hundes feiert dieses Jahr seinen 10. Geburtstag und anlässlich dieses Tages haben wir verschiedenste Geschichten und Informationen rund um den besten Freund des Menschen zusammengetragen.  

Woher kommt der Tag des Hundes eigentlich?  

Vor zehn Jahren hat der VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) den Tag ins Leben gerufen. Man soll an diesem Tag an unsere vierbeinigen Begleiter denken. Daher werden bundesweit Veranstaltungen rund um den Hund angeboten und abgehalten. Jedes Jahr wieder wird auch ein Botschafter des Hundes gewählt; meist ein Prominenter; dieses Jahr handelt es sich dabei um die Schauspielerin Sanna Englund aus der bekannten ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“.  

Wann feiert man diesen fellfrivolen Tag aber denn?  

Am zweiten Juniwochenende im Jahr steht der bundesweite Tag des Hundes an. Wenn er jedoch mit Pfingsten kollidiert wird er um eine Woche nach vorn oder hinten verschoben.

Was ist das Ziel des VDH mit dem Tag des Hundes?

Der VDH ist mit 176 Mitgliedsvereinen und über 650.000 Mitgliedern der größte Bund in Sachen Hundezucht und -sport. Er überwacht derzeit über 250 Hunderassen in den VDH Zuchtvereinen mit strengsten Zuchtregeln, um die Gesundheit und den Schutz der Tiere zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund will der VDH mit diesem Tag auf die besondere Rolle des Hundes in unserer Gesellschaft und dessen soziale Bedeutung aufmerksam machen.

Aufgrund der behördlichen Lageeinschätzung und Vorgaben wegen der Covid-19-Pandemie hat sich der VDH entschlossen, Aktionen und Veranstaltungen zum Tag des Hundes diesmal nicht zum geplanten Termin am 6./7. Juni 2020 durchführen. Die „Geburtstagsfeier“ ist also verschoben: Das nächste Aktionswochenende zum Tag des Hundes findet daher regulär am 12./13. Juni 2021 statt. Dennoch wünschen wir alles Hundebesitzern und ihren besten Fellfreunden einen liebevollen und frohen gemeinsamen Tag des Hundes. (Felix Riekher)
Tierärztliche Praxis DVM Karsten Beierlein
Tierarztpraxis Nord Tierärztin Sylvia Gaber
Tine's Tiermobil
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz