Schutz für Leben und Sachwerte Image 1

Alarmanlagenbau Korsing

Schutz für Leben und Sachwerte

Fachbetrieb für Alarmanlagen setzt auf Qualität / Alle Systeme sind zertifiziert

Betriebsgründer Axel Korsing (7. v. l.), und seine Mitarbeitenden bei einem gemeinsamen Firmenevent Foto: Korsing

5.10.2020

Frankfurt (Oder). Wenn es um Sicherheit geht, ist Alarmanlagenbau Korsing die richtige Adresse. Der Betrieb mit Sitz in der Walter-Korsing-Straße stattet jedes Gebäude mit Schutzsystemen nach Maß aus. In diesen Tagen feiert das Unternehmen sein 30-jähriges Jubiläum. Gründer und Inhaber Axel Korsing war zuvor im Halbleiterwerk beschäftigt. Am 1. Oktober 1990 wagte er den Schritt in die Selbständigkeit. Mit einem guten Konzept für Sicherheitssysteme und dem zuverlässigen Service konnte er sich schon bald neben den Wettbewerbern auf dem Markt etablieren. 1992 stellte der Firmeninhaber den ersten Mitarbeiter ein. „Damit übernimmt man auch Verantwortung“, betont er. In den folgenden Jahren wurde der Betrieb immer größer und zog 2004 an den heutigen Standort. „Es war schon immer mein Traum, mein Geschäft in der Walter-Korsing-Straße zu haben“, erklärt Axel Korsing.
 

Die Namensgleichheit sei Zufall, doch der Straßenname lasse sich leichter merken. Heute sind zusammen mit dem Inhaber insgesamt 21 Menschen bei Alarmanlagenbau Korsing beschäftigt. Ihre Auftraggeber sind zwischen Cottbus im Süden, Potsdam und Berlin im Westen und Eberswalde im Norden angesiedelt. Die Spezialisten arbeiten für Privatleute ebenso wie für Unternehmen, Behörden, Pflegeheime und andere schutzbedürftige Einrichtungen. Neben Einbruch-, Brandmelde und Rauchabzugsanlagen gehören auch Videoüberwachungsanlagen zu den Service-Leistungen des Betriebs. Die Firma Alarmanlagenbau Korsing ist die einzige in der Region, die vom Verband der Sachversicherer (VdS) zertifiziert ist. Dadurch kann der Kunde ein Attest für seine Anlagen bekommen, die von den Versicherungen anerkannt wird. Kunden erhalten durch diese Anerkennung, die die Qualität der Sicherungsanlage belegt, besondere Rabatte bei Versicherungsprämien. Das wesentliche Prinzip der Firma ist es, Qualitätsarbeit zu leisten und damit bestmöglich die Funktionsfähigkeit der Anlagen zu sichern. „Die Kundschaft spart am Ende auch bares Geld“, betont Axel Korsing.
 

Denn die verwendeten Produkte sind wertbeständig und nicht zuletzt durch verfügbare Ersatzteile sehr langlebig. Vor der Montage einer Anlage erfolgt eine kompetente und objektive Beratung. Dafür besuchen die Fachleute den Kunden gern vor Ort. Insbesondere bei Anlagen zum Einbruchschutz müssen die Spezialisten abklären, welches System für das Gebäude geeignet ist. Denn nur über eine genaue Analyse können Schwachstellen und Sicherheitslücken entdeckt und abgedichtet werden. „Eine Alarmanlage ist wie ein Maßanzug, sie muss auf das Gebäude, seine Bewohner und deren Lebensgewohnheiten perfekt zugeschnitten sein“, erläutert Axel Korsing. Auf Wunsch bietet der Betrieb nach der Installation eine weitere Betreuung an. In diesem Fall ist eine 24-StundenRufbereitschaft inklusive. „Zufriedene Kunden sind das Wichtigste. Deswegen wird auch jeder Anruf sofort bearbeitet“, so der Firmeninhaber. Zu Bereitschaftseinsätzen kommt es allerdings selten, denn die hochwertigen Anlagen funktionieren sehr zuverlässig. Ob Einbruchschutz oder Brandmeldesysteme, Qualität zahlt sich in jedem Fall aus.
 

Ein Rauchmelder schützt nicht nur Sachwerte, sondern kann Leben retten. Wichtig sei eine regelmäßige Wartung, so Axel Korsing. Denn die Anlagen würden nur in Gefahrensituationen benötigt und müssten in diesem Moment einwandfrei funktionieren. Im Ernstfall alarmieren die lebensrettenden Systeme direkt die Feuerwehr. Bei einem Brand in der Frankfurter Oderlandhalle konnte die von Korsing installierte Anlage verhindern, dass sich das Feuer im gesamten Gebäude ausbreitet. Für die anspruchsvollen Tätigkeiten im Alarmanlagenbau bildet Axel Korsing Elektroniker der Fachrichtung Informationsund Telekommunikationstechnik aus. Zurzeit hat der Betrieb zwei Auszubildende, weitere Bewerber sind willkommen. „In diesem Beruf muss man internetaffin sein“, erklärt der Firmeninhaber und verweist darauf, dass sich auch bei Sicherheitssystemen der Trend zum „Smart Home“ bemerkbar macht. Denn viele Kunden wollen ihre Alarmanlage per Smartphone aus der Ferne steuern. Anfang des Jahres hat sich das Unternehmen mit der Sicherheitsfirma ELA Beeskow zusammengeschlossen und führt seither die Bezeichnung Alarmanlagenbau Korsing GmbH & Co. KG. Zusammen mit den Mitarbeitern der Beeskower Firma, die alle übernommen wurden, kann der Fachbetrieb jetzt von zwei Standorten aus seine Kunden betreuen. „Die tolle Firmenentwicklung ist nur durch den Einsatz der stets engagierten Mitarbeitenden möglich gewesen“ betont Axel Korsing. Bei ihnen möchte er sich herzlich bedanken. (stt)