Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die Region stärken mit Ihrer neuen Hüttecard Eine Karte für die Region

Vivien Möwert, Inhaberin von „Viviens Blumenstübchen“, stand für die HÜTTECARD vor der Kamera. Fotos: Anne Bennewitz 
Vivien Möwert, Inhaberin von „Viviens Blumenstübchen“, stand für die HÜTTECARD vor der Kamera. Fotos: Anne Bennewitz 

HÜTTECARD der Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH erscheint in vierter Ausgabe / Angebote bei über 70 Partnern

Eisenhüttenstadt. „Wohlfühlen“, „Spaß haben“, „Regionaler Genuss“, „Freude schenken“ – für all das steht die HÜTTECARD der Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH. Und all das ist auch ohne weiteres in Eisenhüttenstadt und seinem Umland möglich. Die Geschäfte und Einrichtungen hier erfüllen mit ihren Produkten und Leistungen große und kleine Wünsche. Regional einzukaufen, lohnt sich. Nicht nur kurbelt es die Wirtschaft vor Ort an; die Einzelhändler, Gastronomen und Unternehmer sind nach Monaten der Corona-Krise auf jeden Kunden angewiesen. Auch die Stadtwerke-Kunden profitieren, wenn sie hier einkaufen, denn mit der HÜTTECARD, der kostenlosen Kundenkarte der Stadtwerke, kommen sie in den Genuss von Sofortrabatten oder attraktiven Angeboten bei über 70 Leistungspartnern in Eisenhüttenstadt und Umgebung.

„Als regionaler Energieversorger liegt uns der Zusammenhalt der Menschen, die hier leben, gerade in dieser schwierigen Zeit ganz besonders am Herzen. Mit der 4. Ausgabe unserer HÜTTECARD wollen wir die Region weiterhin stärken und unseren Kunden einen Anreiz geben, künftig ihre Einkäufe noch öfter bei regionalen Händlern zu tätigen“, so Robert Böswetter, Geschäftsführer der Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH.
      
„Wir sind Hütte“: Der regionale Zusammenhalt wird bei den Stadtwerken groß geschrieben. 
„Wir sind Hütte“: Der regionale Zusammenhalt wird bei den Stadtwerken groß geschrieben. 
Und genau deshalb kommt die HÜTTECARD dieses Mal noch regionaler daher. Zum einen ziert die Silhouette der Stadt die Karte, zum anderen hielten Personen aus Eisenhüttenstadt und Neuzelle ihre Gesichter für die HÜTTECARD in die Kamera. Statt professioneller Models wirbt nun zum Beispiel Vivien Möwert, die Inhaberin von Viviens Blumenstübchen, für die HÜTTECARD. Das Fotoshooting mit ihr fand Anfang Juni in ihrem Geschäft am Bauernmarkt statt. Mit einem bunten Blumenstrauß in der Hand wurde sie in Szene gesetzt, um stellvertretend für viele weitere Leistungspartner zu zeigen: Mit der HÜTTECARD kann man „Freude schenken“. „Es war sehr ungewohnt und auch anstrengend, vor der Kamera zu stehen“, gesteht Vivien Möwert. Natürlich und ungezwungen sollte das Motiv aussehen – gar nicht so leicht, wenn hier einer eine Haarsträhne aus dem Gesicht streicht, da jemand am Kragen zupft und auch der Blumenstrauß noch einmal gedreht werden muss, so dass das Gesicht nicht verdeckt wird. „Auf was man so alles achten muss“, staunte Vivien Möwert. Sie ist von Beginn an HÜTTECARD-Leistungspartner und gewährt 5 Prozent auf das Sortiment, was von ihren Kunden gern in Anspruch genommen werde.
       
Die Silhouette von Eisenhüttenstadt ziert die vierte HÜTTECARD der Stadtwerke.
Die Silhouette von Eisenhüttenstadt ziert die vierte HÜTTECARD der Stadtwerke.
Tatsächlich verzichten nicht wenige Leistungspartner inzwischen auf eine eigene Kundenkarte, wie Sophie Schulz, Mitarbeiterin Marketing und Kommunikation bei den Stadtwerken, weiß. „Die HÜTTECARD ist zu einem wichtigen Kundenbindungsinstrument geworden“, erklärt sie. „Die HÜTTECARD soll den Zusammenhalt stärken“, ergänzt Christian Nowack, Teamleiter Vertrieb/Marketing. Dieser sei nun, da die Wirtschaft nach dem Corona-Shutdown wieder anlaufe, wichtiger denn je. „Jetzt ist die Kaufkraft wieder da und natürlich unterstützen die Stadtwerke ihre Partner nach der schweren Corona-Zeit, zum Beispiel indem wir sie für die HÜTTECARD werbewirksam in Szene setzen“, bekräftigt er. „Alle angesprochenen Partner waren von dieser Idee sofort begeistert und haben zugesagt“, freut sich Sophie Schulz. Und so fanden weitere Fotoshootings im Inselbad, in der Parfümerie Taistra und in der Neuzeller Klosterbrauerei statt. Die Fotos kommen in Anzeigen und auf der Internetseite www.huettecard.de zum Einsatz. Hier ist auch eine Übersicht über sämtliche Leistungspartner und deren Angebote zu finden. „Das HÜTTECARD- Leistungspartnernetzwerk wächst stetig. Also immer mal auf die Homepage schauen“, empfiehlt Sophie Schulz. Aktuell sind es über 70 Partner – Einzelhändler, Dienstleister, Restaurants, Freizeiteinrichtungen. Sie sind mit Aufklebern an der Ladentür oder an der Kasse als HÜTTECARD-Partner zu erkennen. Stadtwerke-Kunden legen dort einfach ihre HÜTTECARD vor und sparen sofort, mal 3 Prozent, mal 20 Prozent, oder sie erhalten ein kleines Extra. abe
       

Schon gewusst?

- Bei Interesse kann gern eine Partnerkarte der HÜTTECARD für einen Kostenbeitrag von 5 Euro bei der Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH beantragt werden. Diese Karte wird dann personalisiert auf den Partner ausgestellt. Hiermit können dann auch Geschwister, Freunde oder der Ehepartner von den Vorteilen der HÜTTECARD profitieren.

- Die auf der HÜTTECARD befindliche Kartennummer ist gleichzeitig die Kundennummer. Bei Rückfragen bei der Stadtwerke Eisenhüttenstadt GmbH hat man also gleich immer automatisch mit der HÜTTECARD seine Kundennummer dabei und muss nicht lange in den Vertragsunterlagen nach der Nummer suchen.
Stadtwerke Eisenhüttenstadt
Restaurant Aktivist
S.M.F. Handels GmbH
Heike Ulrich- Reiseagentur
Vivien’s Blumenstübchen
Herzog Teppichwäscherei & Polsterreinigung
Makrü Bau GmbH
Kloster Neuzelle
Abasas - Reha- und Athletics Sport
Landhaushotel Prinz Albrecht
Brandenburger Finanz Service
Highland Cattle Ziltendorf
Bestattungen Geller GmbH
Irish Pub GbR
Autohaus Finke - Wolfgang und Markus Finke GbR
Müller Ausbau
Schnitzelwirtschaft
Parfümerie Taistra
Mrs. Sporty
Bootsvermietung Schlaubetal
Partyfuchs Stefan Reschke
Zankdesign
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz