Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dorfgemeinschaftshaus in Werbellin fertiggestellt Neuer Mittelpunkt für Werbellin

Fest zur Einweihung: Bürgermeister Uwe Schoknecht (M.) übergab den Schlüssel für den Neubau an Werbellins Ortsvorsteherin Cindy Panzer und Ortswehrführer Dietmar Gericke. Foto: Thomas Burckhardt
Fest zur Einweihung: Bürgermeister Uwe Schoknecht (M.) übergab den Schlüssel für den Neubau an Werbellins Ortsvorsteherin Cindy Panzer und Ortswehrführer Dietmar Gericke. Foto: Thomas Burckhardt

Bauprojekt: Neubau von Bürgerhaus und Feuerwehrdepot wurde feierlich übergeben. Gemeinde Schorfheide investierte 1,3 Millionen.

Von Susan Hasse  

Werbellin. Das kleine Dorf Werbellin hat einen neuen schmucken Mittelpunkt. Das Dorfgemeinschaftshaus soll künftig zum Treffpunkt für die Einwohner im Ort werden. Gleich nebenan hat künftig zudem die Freiwillige Feuerwehr ihr Depot. Bei der feierlichen Schlüsselübergabe vor knapp einer Woche zeigte sich der Bauheer des Projekts zufrieden und erleichtert. Die Bauzeit für den Neubau war nämlich mit 22 Monaten länger als ursprünglich geplant. Mehrfach kam es in der Bauphase zu Verzögerungen. Der Eröffnungstermin musste zweimal verschoben werden.

Ende 2018 waren die Innenarbeiten weit fortgeschritten, die Pflasterarbeiten rund um das Gebäude mussten nun noch ausgeschrieben werden. Beim Bauamt gingen nur wenige Angebote ein, allesamt sprengten den finanziellen Rahmen. Grund dafür sind oftmals volle Auftragsbücher der Bauunternehmen. Um weiterhin in der Gunst der Kommunalen Auftraggeber zu bleiben, geben sie ein überhöhtes Angebot ab, gönnen den Auftrag aber aus Kapazitätsgründen den Wettbewerbern.

Im Fall von Werbellin gingen ausschließlich überteuerte Angebote ein. Der Preis überstieg mit über 120 000 Euro das Budget des Bauamtes. Man entschied sich die Ausschreibung aufzuheben und zu Jahresbeginn zu wiederholen. Dann sind die Auftragsbücher der Baufirmen leerer. Dieser Plan ging auf: Die Angebote beim zweiten Versuch waren günstiger und die Eberswalder Firma BRB bekam letztlich den Auftrag. Mittlerweile ist am Bau fast alles erledigt, nur noch ein paar Spielgeräte auf dem Spielplatz müssen montiert und Kleinigkeiten im Gebäudetrakt nachgebessert werden.

Die Ortsvorsteherin des Schorfheide-Dorfes Werbellin, Cindy Panzer zeigt sich erfreut und dankt der Gemeinde Schorfheide. „Es ist nicht selbstverständlich, dass ein kleiner Ort wie Werbellin ein eigenes Dorfgemeinschaftshaus sein Eigen nennen darf“. Der Ortsbeirat werde nun dafür sorgen, dass das Haus mit Leben gefüllt werde. Freuen kann sich auch die Freiwillige Feuerwehr des Ortes. Die rund 15 aktiven Feuerwehrkameraden haben nun viel bessere Möglichkeiten, wie Bürgermeister Uwe Schoknecht bei der Schlüsselübergabe betont.

Insgesamt 33 Baufirmen haben am Bau des 1,3 Millionen Projektes mitgewirkt. Zum größten Teil kamen die Firmen aus der Region. Allein 16 Unternehmen aus der Gemeinde Schorfheide und Eberswalde bekamen Aufträge, so etwa das Baugeschäft Ney, das den Rohbau errichtete oder die Uckermärker Templiner Hausbau, die die Fassadenarbeiten erledigte. Für die Gemeinde sind die lokalen Firmen zuverlässige Partner, wie Bauamtsleiter Bert Siegel bestätigt. Wenn dann auch noch das Angebot stimmt, stehe einer Zusammenarbeit nichts im Wege.
BGN Baugeschäft Guido Ney GmbH
Ingenieurbüro Bernd Wolf Diplomingenieur
Zaunanlagen Bach
Eric Blok Tief- und Strassenbau GmbH
Elektroinstallation Zimmermann - Matthias Weiher Meister der Elektrotechnik
Templiner Trockenbau GmbH
Modäne
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz