Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Experten gefragt Die Lust am guten Kochen ist geblieben

Erntefrisch: Oliver Suckrow, trägt einen 25 Kilo schweren Sack mit neuen Kartoffeln aus der Region in die Küche. Foto: Cornelia Mikat
Erntefrisch: Oliver Suckrow, trägt einen 25 Kilo schweren Sack mit neuen Kartoffeln aus der Region in die Küche. Foto: Cornelia Mikat

Küchenchef Oliver Suckrow trotzt Corona und brutzelt weiter in Dolgeliner Brutzelstube

Dolgelin. Der Inhaber der Dolgeliner Brutzelstube, Oliver Suckrow, ist glücklich, dass er in seiner Gaststätte seit einigen Wochen wieder Gäste empfangen darf. Die Corona-Epidemie traf den Koch aus Leidenschaft wie so viele andere Gastronomen richtig hart. Zwar wartete er nicht lange und startete sofort mit Beginn des Lockdown einen Außerhausverkauf. Mit lediglich 18 verkauften Essen gestaltet sich der anfänglich jedoch zu einem unwirtschaftlichen Abenteuer.

Zum Glück änderte sich das bald. Vor allem alte Stammgäste hielten dem Koch und seinem Team die Treue und kamen vermehrt zurück. Die Zahl der täglich außer Haus verkauften Portionen begann zu steigen. Nach einigen Tagen erhöhten sie sich schließlich auf über 70 Essen. Zudem halfen staatliche Soforthilfen, die angeordnete Schließzeit zu überbrücken.
     
Seit Neueröffnung der Brutzelstube gilt natürlich auch in ihr ein in Coronazeiten nötiges besonderes Hygienekonzept. Dazu gehört unter anderem eine regelmäßige Desinfektion von Tischen. Eine Aufgabe, die die neu eingestellte Servicekraft Michelle Fuhrig gerne für die Sicherheit der Gäste übernimmt. An den zurzeit mit mehr Abstand aufgestellten Sitzplätzen muss übrigens niemand einen Mundschutz tragen. Inzwischen ist die Gaststätte, die in der Woche schon ab 6.00 Uhr für ein umfangreiches Frühstücksangebot öffnet, besonders zur Mittagszeit wieder ein beliebter Anlaufpunkt für Handwerker, Kraftfahrer, Landwirte, Reisende und Rentner. Hier kann jeder nach Herzenslust gute Hausmannskost - vorwiegend zubereitet aus regionalen Produkten - genießen.

Aktuell schmecken die Gerichte, wie Oliver Suckrow verrät, sogar noch besser als sonst, denn er kann neue erntefrische Kartoffeln vom Landwirtschaftsbetrieb Krappe aus Libbenichen verarbeiten. Dafür schleppt er für seine Kunden und Mitarbeiterinnen gerne auch 25 Kilo schwere Kartoffelsäcke in die Küche. Am stärksten nachgefragt ist unter den zahlreichen Gerichten der Brutzelstube, die von Eintöpfen bis zu zartem Rumpsteak reichen, wie der Küchenchef berichtet, immer noch sein Hamburger Riesenschnitzel. Das kostet übrigens moderate 8,50 Euro und gibt es, wie die Riesen Currywurst mit Pommes oder Bratkartoffeln, die 4,50 Euro kostet, täglich.

An warmen Sommertagen gehen in der Gaststätte natürlich zudem erfrischende Getränke besonders gut. Eigentlich erlauben die staatlichen Bestimmungen schon wieder kleinere private Feiern, die bei Oliver Suckrow immer sonnabends gebucht werden können, doch bisher blieb sein Auftragsbuch für solche Events, wie auch zur gastronomischen Betreuung von Vereins- oder Dorffesten, noch relativ leer. Lediglich zur Mittsommernacht konnte er mit seinem Team in Dolgelin auf dem Areal der Dorfkirche einen Grill und einen Getränkeverkauf zur Versorgung von Festgästen aufbauen. Gerne würde er wieder mehr Feiern gastronomisch betreuen.

Wer sich über jeweils in seiner Gaststätte aktuell angebotene Gerichte informieren möchte, sollte einmal die Internetseite: www.brutzelstube-dolgelin.de besuchen. Dort findet man die jeweils geltende Wochenspeisekarte und aktuelle Sonderangebote. Dazu gehören zurzeit zum Beispiel frische Schnitzel mit Pfifferlingen für 10,50 Euro, ein tägliches Fischgericht sowie das Servieren einer kostenlosen Nachspeise zu jedem bestellten Gericht. (igo)
Autofit Mario Dehn
Ines Brauns Kosmetik
Gärtnerei & Baumschule Arndt
Tischlermeister H.M.Roland
Auto-Lackiererei Lutz-Mario Ludwig
Dolgeliner Brutzelstube
Meisterbetrieb Oliver Suckrow
SP:Mahrenholz
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz