Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Baugebiet Mozartstraße Platz für Eigenheime im neuen Wohngebiet

Arco Walter (l.) von der DKB Grund GmbH freut sich mit Michael Schönherr (2.v.l.) und Jörg Buchwald (r.) von der „Wohngebiet Mozart Straße GmbH“ sowie mit Bürgermeister Claus Junghanns über den schnellen Fortschritt, der bei der Vermarktung des Geländes erzielt werden konnte. Insgesamt sind 50 Grundstücke entstanden, auf denen 49 Einfamilienhäuser und ein Mehrfamilienhaus gebaut werden. Foto: René Matschkowiak
Arco Walter (l.) von der DKB Grund GmbH freut sich mit Michael Schönherr (2.v.l.) und Jörg Buchwald (r.) von der „Wohngebiet Mozart Straße GmbH“ sowie mit Bürgermeister Claus Junghanns über den schnellen Fortschritt, der bei der Vermarktung des Geländes erzielt werden konnte. Insgesamt sind 50 Grundstücke entstanden, auf denen 49 Einfamilienhäuser und ein Mehrfamilienhaus gebaut werden. Foto: René Matschkowiak

Ehemaliges Armeegelände in der Fürstenwalder Poststraße wird bebaut / Riesiger Bedarf an Grundstücken

Auf dem Gelände der ehemaligen Oderlandkaserne in der Fürstenwalder Poststraße entsteht ein neues Wohngebiet. Noch stehen auf der Fläche keine Häuser, doch das wird sich bald ändern. Straßen und Wege sind fertiggestellt. Die Abnahme durch die Kommune ist bereits erfolgt, nur die Eigentumsumschreibung steht noch aus. Einige Fundamente sind bereits erstellt. Alle Grundstücke sind an das Strom- und Trinkwassernetz sowie an die Kanalisation angeschlossen. Auch der Zugang zum schnellen Internet ist gesichert. Die Telekom hat Rohre für Glasfaserleitungen verlegen lassen, die bei Bedarf bis ins Haus geführt werden. Nach seiner Fertigstellung wird das Wohngebiet aus insgesamt 49 Einfamilienhäusern und einem Mehrfamilienhaus bestehen und rund 200 Menschen einen Platz in den eigenen vier Wänden bieten. Bis es so weit war, brauchte Michael Schönherr vom Bauunternehmen Schönherr & Fritsch einen langen Atem. Er hat zusammen mit der Buchwald GmbH das ehemalige Armeegelände gekauft, das zu diesem Zeitpunkt dem Bund gehörte. Vor fast genau zwei Jahren, im Februar 2018, hatten Jörg Buchwald und Michael Schönherr die Verhandlungen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) aufgenommen. Am 20. Dezember 2018 schließlich konnten die Bauunternehmer den Kaufvertrag beim Notar unterschreiben. Damit erwarben sie eine 6,5 Hektar große Fläche, die knapp zur Hälfte überdacht oder versiegelt war. Um baureife Grundstücke daraus zu machen, mussten alte Gebäude und Fundamente entfernt werden. Rund 3,5 Millionen Euro haben die Unternehmer in das Bauvorhaben gesteckt, gerechnet mit den Baukosten der Einfamilienhäuser ist das eine Investition von rund 15 Millionen Euro. Das ist die größte private Investition im Wohnungsbau in den letzten Jahren. Inzwischen verbindet eine öffentliche Straße das Gelände mit der Fürstenwalder Poststraße.

DKB Grund GmbH
Schönherr + Fritsch Bau GmbH

Schon bald ist das Wohngebiet auch von der Mozartstraße aus erreichbar. Der bislang gesperrte Abschnitt zwischen Riebe- und Schillerstraße wird wiederhergestellt und dann geöffnet. Die Bauarbeiten sollen spätestens im zweiten Quartal 2021 beginnen. Das Technische Hilfswerk, das aktuell noch in den ehemaligen Kasernengebäuden in der Mozartstraße untergebracht ist, zieht an einen neuen Standort. Die neue Straße durch das Wohngebiet „Oderlandkaserne“ ist mit der Schillerstraße zusätzlich durch einen Rad- und Fußweg verbunden.
      
Auf den Eigenheim-Grundstücken haben die Bauarbeiten begonnen. Die Straßen und Wege im neuen Wohngebiet sind fertiggestellt. Foto: Andrea Steinert
Auf den Eigenheim-Grundstücken haben die Bauarbeiten begonnen. Die Straßen und Wege im neuen Wohngebiet sind fertiggestellt. Foto: Andrea Steinert
Um den Verkauf der Bauplätze muss sich Michael Schönherr keine Sorgen machen. Als erfahrener und großer Immobilienvermittler hatte die DKB Grund GmbH in Frankfurt (Oder) den Vertrieb der Grundstücke übernommen und koordiniert. Fast alle Grundstücke haben bereits einen neuen Eigentümer, die Kaufverträge sind notariell beurkundet. Inzwischen gibt es sogar eine Warteliste. Etwa die Hälfte der Käufer wohnt bereits in Frankfurt. Unter den Bauherren befinden sich aber auch Familien aus Berlin, die die Großstadt verlassen wollen und in der Oderstadt günstige Bedingungen vorfinden. Auch Mitarbeiter des Klinikums und der Behörden zieht es hierher. Rückkehrer und Familien aus Polen gehören ebenfalls zu den neuen Bewohnern. Die Nachfrage nach Baugrundstücken ist derzeit viel größer als das Angebot.

Durch das neue Wohngebiet können sich einige Familien den Wunsch nach den eigenen vier Wänden erfüllen. Michael Schönherr bedankt sich deshalb bei allen, die bei der Realisierung des Bauvorhabens geholfen haben. (stt)
       
Buchwald GmbH
Leschke & Langhagel Märkischer Versicherungsservice GmbH
Wohngebiet Mozartstraße GmbH
Ingenieurgesellschaft für Wasser und Abfallwirtschaft, Umwelttechnik und Infrastruktur Frankfurt (Oder) mbH
Komplett-Gerüstbau GmbH
Horst Möhring - Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz