Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frühjahrsputz Alkohol hilft beim Putzen: Fenster blank reinigen

Idealerweise wartet man beim Fensterputzen, bis die Außentemperaturen angenehm warm sind - doch nicht immerist dies möglich. Foto: Christin Klose/dpa-mag
Idealerweise wartet man beim Fensterputzen, bis die Außentemperaturen angenehm warm sind - doch nicht immerist dies möglich. Foto: Christin Klose/dpa-mag

Haushalt

Es ist nervig, aber manchmal lässt es sich nicht aufschieben: das Fensterputzen. Besonders ungünstig sind die Bedingungen, wenn die Temperaturen draußen manchmal noch unter null sind - auch wenn dies wohl dieses Jahr hierzulande nicht mehr der Fall sein wird. Falls es doch nochmal eisig werden sollte, dann kann die Reinigungslösung an der Außenseite der Scheibe gefrieren. Muss man das Glas dennoch unbedingt an kalten Tagen putzen, rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW): Am besten einen Glasreiniger verwenden, der Alkohol enthält. Im Vergleich zur verdünnten Reinigungslösung gefriert das Gemisch nicht so schnell.

Sind Scheiben nicht allzu sehr verdreckt, reicht es unter Umständen, sie nur von innen zu putzen - dann kann man auf wärmeres Wetter warten, um die Außenscheiben zu putzen. Grundsätzlich empfiehlt der Verband Fenster + Fassade (VFF): Erst den Rahmen und die Dichtungen säubern, dann die Verglasung reinigen. Dabei immer von oben nach unten wischen - sonst läuft das schmutzige Wasser über bereits gesäuberte Stellen.

Je mehr Schmutz es gibt, umso mehr warmes Wasser sollte man verwenden. Ein handelsüblicher Glasreiniger sowie Schwamm oder ein Wischschwamm mit Gummiabstreifer sind dafür geeignete Hilfsmittel.

Ansonsten sollte man die Putzmittel auf das Material des Rahmens abstimmen: Für Holzrahmen kann man Spezialreiniger und entsprechende Pflegemittel im Handel finden. Bei Metall- und Kunststoffrahmen reicht ein neutraler Reiniger, bei lackbeschichteten Rahmen kann dieser einen Politurzusatz enthalten.

Und auch die Beschläge sollte man nicht vergessen. Dazu raten die Experten: Idealerweise trägt man vor dem Putzen etwas Fahrrad- oder Haushaltsöl an den neuralgischen Stellen auf. Hundertprozentig auf der sicheren Seite ist man allerdings, wenn man den anstehenden Frühjahrsputz den Profis und Fachbetrieben überlässt. (dpa/hü)
    

Gut zu wissen: Sitzmöbel mit destilliertem Wasser reinigen

Textilbezüge von Möbeln lassen sich mit einem angefeuchteten Fensterleder grundreinigen - und zwar mit destilliertem Wasser statt jenem aus der Leitung. Sonst können vor allem an dunklen und unifarbenen Textilien Kalkränder zurückbleiben, erläutert die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel.

Mit dem Fensterleder sollte der Stoff am besten vorsichtig in Strichrichtung aufgefrischt werden. Allerdings rät die Gütegemeinschaft, auch die Pflegeempfehlungen der Hersteller der Möbel zu befolgen.

Gibt es keine und ist die Beschaffenheit des Materials nicht bekannt, sollte man Flecken zunächst mit Wasser und einer milden Naturseifenlösung behandeln. Das sei in jedem Fall sicherer als die Verwendung eines möglicherweise ungeeigneten Pflegeproduktes. Es bietet sich auch an, bei einem neuen Polstermöbel ein Pflegemittel erst einmal an einer unauffälligen Stelle zu testen. (dpa)
Wittum Gebäudedienste
Becker+Armbrust GmbH
Reinigungsservice und Vertriebs GmbH
Schön Sauber
Appelt Reinigungsdienst
Lehgra GmbH
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz