Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Freie Schulen Känguru, Pangea und Bolyai

Felix, Lennard, Leonie und Fritz (v. l.) nahmen am Pangea-Wettbewerb teil. Foto: Gymnasium Panketal
Felix, Lennard, Leonie und Fritz (v. l.) nahmen am Pangea-Wettbewerb teil. Foto: Gymnasium Panketal

Womit man am Gymnasium Panketal rechnen kann / Tag der offenen Tür am 24. Mai

Mathematik steht auf der Beliebtheitsliste von Schülerinnen und Schülern nicht unbedingt an erster Stelle. Gleichzeitig weiß jeder, dass es ganz ohne Mathematik nicht geht - weder in der Schule, noch im Berufsleben. Deshalb setzt das Gymnasium Panketal auf vielfältige Angebote, um Freude und Kompetenzen im Bereich Mathematik kontinuierlich zu fördern.

Schon die Jüngsten der Leistungs- und Begabungsklassen nutzen Arbeitsgemeinschaften wie Schach oder Strategiespiele, um ihr Können beim Tüfteln, Knobeln und strategischen Denken zu entwickeln, ohne dass der Spaß zu kurz kommt. Das ist einer der Gründe, warum die Schachmannschaft des Gymnasiums Panketal bei der Meisterschaft der Schulmannschaften einen hervorragenden 3. Platz erreichen konnte.

Der Leistungsgedanke spielt bei der Beschäftigung mit mathematischen Inhalten allerdings keine kleine Rolle. Wettbewerbe sind deshalb für die Gymnasiasten beliebte Gelegenheiten sich mit anderen zu messen. So nehmen zum einen von Jahr zu Jahr mehr Schüler an den Känguru- und internationalen Pangea-Wettbewerben teil. Zum anderen schlagen sich die besten auch bei anderen überregionalen Wettkämpfen recht wacker. Drei Zepernicker Gymnasiasten überzeugten beim länderübergreifenden Bolyai-Wettkampf, bei dem nicht Einzelkämpfer, sondern Teams antreten und so gemeinsam, in konstruktiver Arbeit Aufgaben meistern müssen. Dies taten sie sehr erfolgreich – man sieht also: Mathematik und Spaß schließen sich nicht aus. Mehr über Mathematik am Gymnasium Panketal und über den Schulalltag kann man beim Tag der offenen Tür erfahren, zu dem Lehrer und Schüler am 24. Mai von 15 bis 19 Uhr herzlich einladen. Das Gymnasium befindet sich in Panketal in der Spreestraße 2.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Gymnasiums unter www.gymnasium-panketal.de

Alles unter einem Dach

Docemus Campus bietet ab dem Sommer mit der Fachoberschule weiteren Bildungszweig an

Ben und Chelsea bereiten sich im Docemus Campus auf ihre berufliche Zukunft vor. Foto: Boris Heiland
Ben und Chelsea bereiten sich im Docemus Campus auf ihre berufliche Zukunft vor. Foto: Boris Heiland
Die Docemus Privatschulen betreiben in Brandenburg seit über 10 Jahren weiterführende Schulen. 2015 wurde der Campus Blumberg mit Gymnasium und Oberschule als dritter Standort eröffnet. Auf dem Campus Blumberg lernen derzeit rund 330 Schüler von der siebenten bis zur elften Klasse. Zu Beginn des Schuljahres im Sommer 2019 wird der Campus mit der Fachoberschule um einen weiteren Bildungszweig erweitert. Innerhalb von zwei Jahren können die Schüler hier ihre Fachhochschulreife in den Profilrichtungen Sozialwesen sowie Wirtschaft und Verwaltung erwerben. Das Besondere an diesem Bildungsweg ist, dass der Schulalltag zwischen Theorie und Praxis wechselt und die fachpraktische Ausbildung in einem von den Schülern gewählten Betrieb oder Behörde den Großteil des Unterrichts ausmacht. Mit einem Abschluss der Fachoberschule eröffnen sich den Absolventen neue Möglichkeiten ihres Bildungsweges: Sie können unabhängig ihres Abschlusses an einer Fachoberschule einen Studiengang wählen; im Land Brandenburg berechtigt sie der FOS-Abschluss sogar zum Studium an Universitäten. Für viele Schüler, die sich nach der 10.Klasse die Frage stellen einen Beruf zu erlernen oder weiter zur Schule zu gehen, ist das die perfekte Alternative.
Gymnasium Panketal
Docemus Campus Blumberg
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG
Datenschutz