Bilder eines Jahres Image 1

Finower Bilderbogen

Bilder eines Jahres

Stadtteilverein gibt Kalender „Finower Bilderbogen“ für 2021 heraus

Kalenderpräsentation des Stadtteilvereins auf dem Finower Festplatz Fotos: maw

23.11.2020

Eberswalde-Finow. Am Ende wird alles gut, könnte man sagen, denn nun liegt der neue Kalender für das Jahr 2021 vor. Mit dem Titel „Finower Bilderbogen“ hat der Stadtteilverein Finow unter Federführung und Vorsitz von Unternehmer und Kommunalpolitiker Viktor Jede, zum vierten Mal in Folge ein bebildertes Kalendarium mit Sammlerwert herausgegeben.

Was es genau mit der Überschrift auf sich hat, erklärt die Unterzeile „Finow im Wandel der Zeit“. Gezeigt werden 12 historische Aufnahmen des einstigen Ortes Heegermühle, die in den meisten Fällen vor dem Zweiten Weltkrieg entstanden sind. Ein kleineres Motiv auf jedem Kalenderblatt offenbart die heutige Perspektive der historischen Momentaufnahme. So wird gewissermaßen auf jeder der im A3-Format erscheinenden Seiten ein „Bilderbogen“ vom Einst ins Jetzt gespannt.

WHG Wohnungsbau und Hausverwaltungs-GmbH

Die historischen Ansichten stammen aus dem Fundus der traditionsreichen Druckerei Mertinkat, die auch den Druck des Werkes übernommen hatte.

„Überwiegend handelte es sich dabei um alte Postkarten“, wie Druckerei-Inhaber Christian Mertinkat zu berichten weiß. Er gehört ebenfalls dem Vereinsvorstand an und ist mit Leib und Seele Finower.

Zu entdecken sind unter anderem der sogenannte „Kleine Stern“, die Schleuse Heegermühle, der Heegermühler Hof, der heute das russische Restaurant „Wole“ beherbergt, die Eberswalder Straße, die Messingwerksiedlung, das Hotel „Deutsches Haus“, in dem heute die stadteigene Wohnungsbau- und Hausverwaltungs GmbH ihren Sitz hat, sowie das Lehnschulzenhaus.

Zusätzlich sind auf jedem Monatsblatt unauffällig die Logos von zwei unterstützenden Firmen platziert.

Die Aufnahmen aus der Gegenwart hat die nebenberufliche Fotografin Constanze Franz beigesteuert. Ihre Verbindung zum Stadtteilverein, in dem sie inzwischen Mitglied ist, kam über ihren Mann Michael Franz zustande, der in Finow einen Malerfachbetrieb führt und auch geschäftliche Beziehungen zur Druckerei Mertinkat unterhält. Auf dies Weise kam man über den Kalender ins Gespräch und fand zueinander.

Städtische Fördermittel, wie in den Jahren zuvor, gab es für das Kalenderprojekt diesmal nicht, so dass die Kosten durch engagierte Eigeninitiative und Spendengeldern von Gewerbetreibenden gedeckt wurden. Die zuvor übliche Auflage von 3000 Stück hat sich vor diesem Hintergrund leicht reduziert und liegt heuer bei zirka 2000 Exemplaren. Auf diese Weise konnten natürlich auch die Herstellungskosten gesenkt werden.

„Es war keine lange Überzeugungsarbeit nötig, um die Unternehmen für den Kalender zu gewinnen“, beschreibt Viktor Jede. „Im Gegenteil, es gab sogar Anfragen, ob man sich beteiligen könne“, verrät der Vorsitzende. Schlussendlich konnte man gar nicht alle Interessenten unterbringen, was auf jeden Fall für eine Fortsetzung des Projektes auch für die kommenden Jahre spricht. „Damit können wir ein Signal setzen“, ist der Finower Unternehmer stolz.

Den „Finower Bilderbogen“ gibt es, wie schon in den Vorjahren, nicht käuflich zu erwerben. Er wird vielmehr von den an der Finanzierung des Kalenders beteiligten Unternehmen in Eigenregie verteilt. „Damit sollen Kundentreue und Heimatgefühl gestärkt werden“, so Viktor Jede. Der Finower Stadtteilverein zählt derzeit rund 50 Mitglieder, denen die Sache des historischen Ortsteils und insbesondere dessen Zukunft am Herzen liegt.

Gastronom und Vereinsmitglied Wolfgang Schnitko, hebt die Gemeinsamkeit Sache ebenfalls hervor. „Allein kann man es meist nicht schaffen, alle müssen zusammenhalten“, ist er überzeugt.

Wer sich für Finow engagieren will, ist jederzeit herzlich im Verein willkommen, wirbt Jede. Die gemeinsamen Ziele stünden auch und ganz besonders für die Einigkeit unter den Menschen im Stadtteil, meint er. Von Matthias Wagner
   

124.083c-6.281-23.65-24.787-42.276-48.284-48.597C458.781 64 288 64 288 64S117.22 64 74.629 75.486c-23.497 6.322-42.003 24.947-48.284 48.597-11.412 42.867-11.412 132.305-11.412 132.305s0 89.438 11.412 132.305c6.281 23.65 24.787 41.5 48.284 47.821C117.22 448 288 448 288 448s170.78 0 213.371-11.486c23.497-6.321 42.003-24.171 48.284-47.821 11.412-42.867 11.412-132.305 11.412-132.305s0-89.438-11.412-132.305zm-317.51 213.508V175.185l142.739 81.205-142.739 81.201z"/>